Sie sind hier: Home > Panorama >

Japan: Historische Burg Shuri brennt nieder

Weltkulturerbe zerstört  

Historische Burg Shuri in Japan brennt nieder

05.11.2019, 14:58 Uhr | dpa

Japan: Historische Shuri Burg brennt nieder

Die historissche Shuri Burg in Japan ist niedergebrannt. Erst im Jahr 1992 wurde das rund 500 Jahre alte Gebäude restauriert. (Quelle: Reuters)

Feuer auf der Insel Okinawa: Die bei Touristen beliebte historische Shuri Burg in Japan ist niedergebrannt.(Quelle: Reuters)


Einst lebten in dem Gebäude die japanischen Herrscher. Im Jahr 2000 wurde die Burg in das Unesco-Weltkulturerbe aufgenommen. In der Nacht ist die historische Burg Shuri nun einem Brand zum Opfer gefallen.

Eine zum Weltkulturerbe gehörende Burg in Japan ist einem Brand zum Opfer gefallen. Das Hauptgebäude der historischen Burg Shuri im südlichen Urlaubsparadies Okinawa sei in der Nacht zum Donnerstag niedergebrannt, berichteten japanische Medien. Das Feuer sei aus noch ungeklärter Ursache nach Mitternacht (Ortszeit) ausgebrochen und habe auch auf andere Gebäude in dem auch unter Touristen beliebten Burgareal übergegriffen, hieß es.

Japan, Naha: Besucher stehen im Oktober 2016 vor dem Haupttempel der historischen Shuri Burg. (Quelle: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa )Japan, Naha: Besucher stehen im Oktober 2016 vor dem Haupttempel der historischen Burg Shuri . (Quelle: Uncredited/Kyodo News/AP/dpa )

Die Burg Shuri liegt im gleichnamigen Stadtteil von Naha, der Hauptstadt der südlichen Inselprovinz Okinawa. In der Edo-Zeit (1603 bis 1868) residierten dort die Herrscher über das einstige Königreich Ryukyu, dem heutigen Okinawa.



1945 fiel die Burg den Kämpfen gegen US-Truppen während des Pazifikkrieges zum Opfer, wurde aber später wieder aufgebaut. 2000 wurde sie in das Weltkulturerbe aufgenommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal