Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Wegen Corona-Krise: Untersuchungen gegen Frankreichs Ex-Premier

Wegen Corona-Krise  

Untersuchungen gegen Frankreichs Ex-Premier

03.07.2020, 22:59 Uhr | dpa

Wegen Corona-Krise: Untersuchungen gegen Frankreichs Ex-Premier. Muss sich möglicherweise verantworten: Frankreichs Ex-Premier Edouard Philippe. (Quelle: imago images/IP3Press)

Muss sich möglicherweise verantworten: Frankreichs Ex-Premier Edouard Philippe. (Quelle: IP3Press/imago images)

Die Folgen der Corona-Krise könnte für Frankreichs gerade erst zurückgetretenen Premierminister Édouard Philippe noch Konsequenzen haben: Gegen den Politiker und zwei Ex-Minister gingen Beschwerden ein.

Nach dem Rücktritt der französischen Regierung hat die Justiz gegen den bisherigen Premier Édouard Philippe und zwei Ex-Minister Untersuchungen wegen Vorwürfen in der Corona-Krise eingeleitet. Die Anklagen richten sich neben Philippe gegen die ehemalige Gesundheitsministerin Agnes Buzyn und ihren Nachfolger Olivier Véran, wie die französische Nachrichtenagentur AFP am Freitag unter Berufung auf Justizkreisen mitteilte. Demnach seien mehrere Dutzend Beschwerden eingegangen. Neun davon seien für zuverlässig erklärt worden. Den drei Politikern wird fehlende Bekämpfung einer Katastrophe vorgeworfen.

Die Klagen wegen fahrlässiger Tötung und unterlassener Hilfeleistung wurden unter anderem von Ärzten, Vereinigungen und Gefangenen eingereicht. Frankreich ist mit etwa 30 000 Corona-Toten besonders von der Pandemie betroffen. Die Regierung unter Philippe ist am Freitag vor dem Hintergrund des Sieges der Grünen bei den Kommunalwahlen zurückgetreten. Sein Nachfolger wurde der 55-jährige Jean Castex.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal