Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

13 Tote: Indiens Armeechef stirbt bei Hubschrauberabsturz

Insgesamt 13 Tote  

Indiens Armeechef stirbt bei Hubschrauberabsturz

08.12.2021, 15:46 Uhr | dpa, AFP

13 Tote: Indiens Armeechef stirbt bei Hubschrauberabsturz. Bipin Rawat: Der indische Armeechef kam bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. (Archivfoto) (Quelle: Reuters/Altaf Hussain)

Bipin Rawat: Der indische Armeechef kam bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. (Archivfoto) (Quelle: Altaf Hussain/Reuters)

In Indien sind mehr als ein Dutzend Menschen mit einem Hubschrauber abgestürzt. Unter den Toten befindet sich auch der ranghöchste Soldat des Landes. Die Unfallursache wird noch ermittelt.

Ein Militärhubschrauber mit dem ranghöchsten indischen Militärvertreter an Bord ist in Südindien abgestürzt. General Bipin Rawat, seine Ehefrau und elf weitere Menschen seien dabei gestorben, teilte die indische Luftwaffe am Mittwoch mit. Insgesamt seien 14 Menschen an Bord der in Russland hergestellten Mi-17V5-Maschine gewesen. Ein weiterer Militärvertreter werde in einem Militärkrankenhaus behandelt.

Rettungskräfte waren zum Unglücksort geeilt. Rund zwei Dutzend Feuerwehrleute versuchten, das brennende Wrack zu löschen. Eine Untersuchung solle später die Unfallursache klären. Indische Medien zeigten Videos des brennenden Wracks in einem bewaldeten Gebiet.

Rawat war seit 2019 Indiens erster Chief of Defense Staff. Er galt als enger Vertrauter des hindu-nationalistischem Premierministers Narendra Modi. Diese Position umfasste im Zuge von Modernisierungsbemühungen des indischen Militärs die Armee, Marine und Luftwaffe unter einem Kommando.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa und AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: