t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikUkraine

Ukraine-Krieg: Offenbar mehr als 13.000 russische Soldaten sollen tot sein


Bericht: Mehr als 13.000 russische Soldaten sollen tot sein

Von t-online
Aktualisiert am 22.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Soldat in Charkiw: Tausende Menschen starben bislang im russischen Angriffskrieg.Vergrößern des BildesSoldat in Charkiw: Tausende Menschen starben bislang im russischen Angriffskrieg. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wie viele russische Soldaten sind bislang durch den Krieg in der Ukraine gestorben? Eine kremlnahe Zeitung veröffentlichte einen Bericht mit Zahlen, die so wohl nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollten.

Im russischen Angriffskrieg auf die Ukraine sind Angaben über gefallene Soldaten veröffentlicht worden. Das kremlnahe Nachrichtenportal "Readovka" berichtete, dass 13.414 russische Soldaten bislang getötet worden sein sollen. Weitere 7.000 Menschen würden derzeit noch vermisst.

Zudem wurde berichtet, dass auf dem gesunkenen Kriegsschiff "Moskwa" 116 Menschen gestorben sein sollen, 100 weitere würden noch gesucht. Gleichzeitig sei es "schwierig", die genaue Zahl der Todesopfer zu ermitteln, aufgrund der Intensität der Kämpfe und der Unzugänglichkeit der Leichen auf dem Schlachtfeld – so wurde der stellvertretende russische Verteidigungsminister in dem Text zitiert. Der Bericht wurde inzwischen wieder von der Seite gelöscht. Zuerst hatte "Bild" darüber berichtet.

Offenbar hatte die Zeitung die Veröffentlichung der Zahlen mit einem Hackerangriff erklärt. Inzwischen hat das Medium einen Text veröffentlicht, in dem behauptet wird, 23.000 ukrainische Soldaten seien bislang im Krieg gefallen. Die Angaben beider Länder lassen sich nicht unabhängig überprüfen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website