• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Boris Johnson
  • ├ärger ├╝ber Boris Johnson: "Es tut ihm leid, dass er erwischt wurde"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTrump erw├Ągt wohl BlitzkandidaturSymbolbild f├╝r einen TextEx-"Bild"-Chef startet "Meinungs-Show"Symbolbild f├╝r einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild f├╝r einen TextJustiz-├ärger f├╝r Tennis-"Bad Boy" Symbolbild f├╝r ein VideoReporterlegende mit Graf-VergleichSymbolbild f├╝r einen TextSpanische K├Ânigin hat CoronaSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild f├╝r ein VideoHier zieht die Front ├╝ber DeutschlandSymbolbild f├╝r einen TextHerzogin Kate verzaubert WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

"Es tut ihm nur leid, dass er erwischt wurde"

Von dpa
26.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Gro├čbritanniens Premierminister Boris Johnson: Ein Untersuchungsbericht belastet ihn schwer ÔÇô zur├╝cktreten will er aber nicht.
Gro├čbritanniens Premierminister Boris Johnson: Ein Untersuchungsbericht belastet ihn schwer ÔÇô zur├╝cktreten will er aber nicht. (Quelle: Leon Neal/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Untersuchungsbericht macht Boris Johnson f├╝r Verst├Â├če gegen die Corona-Regeln in seinem Regierungssitz verantwortlich. Doch der w├Ąlze die Verantwortung auf Untergebene ab, klagt die Opposition.

In der "Partygate"-Aff├Ąre hat die Opposition dem britischen Premierminister Boris Johnson vorgeworfen, die Schuld f├╝r Regelbr├╝che in der Downing Street auf andere abzuschieben.

"Seine volle Verantwortung besteht darin, dass er die Verantwortung an rangniedrigere Mitarbeiter abgetreten hat, die mit einer Geldstrafe belegt wurden und die f├╝r das, was unter seiner Regierung, unter seiner F├╝hrung vor sich ging, die Schuld auf sich genommen haben", sagte die Labour-Politikerin Lisa Nandy am Donnerstag der BBC. "Es tut ihm nicht leid, dass er es getan hat, es tut ihm nur leid, dass er erwischt wurde."

Johnson hatte am Vortag angek├╝ndigt, er ├╝bernehme die volle Verantwortung f├╝r die Lockdown-Feiern im Regierungssitz. Zugleich distanzierte er sich von den Vorf├Ąllen. Die "Arbeitstreffen", als die er die Veranstaltungen eingesch├Ątzt habe, seien erst aus dem Ruder gelaufen, nachdem er gegangen sei.

Opposition: Menschen f├╝hlen sich gedem├╝tigt

Ein Untersuchungsbericht hatte festgestellt, dass bei den Partys massenweise Alkohol konsumiert wurde. Hohe Beamte hatten die Treffen geplant und vertuscht. Die Autorin des Berichts, die Spitzenbeamtin Sue Gray, wirft der Regierungsspitze schweres Fehlverhalten und F├╝hrungsversagen vor.

Landesweit f├╝hlten sich Menschen, die sich stets an die Corona-Regeln hielten und sich nicht von sterbenden Verwandten verabschieden konnten, "zutiefst gedem├╝tigt" durch Johnson, sagte Nandy. Das Vertrauen sei geschwunden. "Vertrauen ist der Kitt, der das politische System zusammenh├Ąlt, und wenn dieses Vertrauen weg ist, bricht das ganze System zusammen", sagte die Politikerin. Deshalb seien die Folgen f├╝r die meisten Menschen im Land so verheerend.

Regierungsmitglieder verteidigten Johnson. Er habe sich entschuldigt, damit sei die Sache erledigt, betonten mehrere f├╝hrende Politiker von Johnsons Konservativer Partei. Nun m├╝sse man nach vorne blicken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Johnson irritiert mit ├äu├čerungen zu seiner Amtszeit
Boris JohnsonCoronavirusGro├čbritannien
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website