Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

IWF gewährt Argentinien miliardenschweren Kredit

Bevölkerung ist dagegen  

IWF gewährt Argentinien milliardenschweren Kredit

08.06.2018, 12:13 Uhr | AFP

IWF gewährt Argentinien miliardenschweren Kredit. Demonstration in Argentinien gegen einen Vereinbarung mit dem IWF: IWF gewährt Argentinien Kredithilfe von bis zu 50 Milliarden Dollar. (Quelle: Ignacio Amiconi/Pacific Press)/picture alliance)

Demonstration in Argentinien gegen eine Vereinbarung mit dem IWF: IWF gewährt Argentinien Kredithilfe von bis zu 50 Milliarden Dollar. (Quelle: Ignacio Amiconi/Pacific Press)/picture alliance)

Argentinien und der Internationale Währungsfonds (IWF) haben sich auf einen milliardenschweren Kredit geeinigt. Das Land ist hoch verschuldet.

Das hoch verschuldete Argentinien hat sich mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) auf einen Kredit in Höhe von 50 Milliarden Dollar (rund 42 Milliarden Euro) verständigt. "Wir haben uns an den IWF gewandt, um eine Krise zu vermeiden", sagte der argentinische Finanzminister Nicolás Dujovne bei einer Pressekonferenz in Buenos Aires. Die Kreditvereinbarung laufe über drei Jahre, zunächst werde es eine "Sofortzahlung" von 15 Milliarden Dollar geben.

Die Vereinbarung sieht auch vor, dass Argentinien sein Haushaltsdefizit von den zunächst für 2018 geplanten 3,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts auf nun 2,7 Prozent verringert.

Mehrheit der Argentinier dagegen

Umfragen zufolge sind rund 75 Prozent der Argentinier gegen eine Vereinbarung mit dem IWF. Viele verbinden damit schmerzhafte Erinnerungen an frühere Wirtschaftskrisen, die 2001 in einer Staatspleite endeten. Viele Argentinier machen dafür den IWF verantwortlich. Zuletzt protestierten Tausende Menschen in Buenos Aires gegen ein IWF-Hilfspaket, da sie weitere Einschnitte fürchteten.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal