Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Unwetter in Italien: Sozialministerin Diana Golze schwer verletzt

...

Schweres Unwetter  

Deutsche Ministerin in Italien vom Baum getroffen

11.08.2017, 17:43 Uhr | dpa, t-online.de

Unwetter in Italien: Sozialministerin Diana Golze schwer verletzt . Die brandenburgische Sozialministerin Diana Golze (Linke) ist im Urlaub von einem umstürzenden Baum verwundet worden.  (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

Die brandenburgische Sozialministerin Diana Golze (Linke) ist im Urlaub von einem umstürzenden Baum verwundet worden. (Quelle: Patrick Pleul/dpa)

Brandenburgs Sozialministerin Diana Golze (Linke) ist im Urlaub von einem umstürzenden Baum getroffen und schwer verletzt worden.

Der Vorfall habe sich am späten Donnerstagnachmittag bei einem Unwetter auf einem Campingplatz in Norditalien ereignet, sagte Ministeriumssprecherin Marina Ringel.

Ministerin liegt auf normaler Krankenstation

Golze sei in einem Krankenhaus sofort operiert worden, und es gehe ihr den Umständen entsprechend gut. "Sie liegt jetzt auf einer normalen Krankenstation", sagte Ringel. Weitere Einzelheiten nannte die Sprecherin nicht.

Die 42-jährige Golze ist seit Herbst 2014 Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg. Zuvor war sie seit 2005 Bundestagsabgeordnete.

Campingplatz unter Wasser

Am Donnerstag waren heftige Unwetter mit starkem Wind, Regen, Hagel und Gewitter über Norditalien hinweggezogen. Campingplätze an der Adriaküste nahe Venedig wurden unter Wasser gesetzt, zahlreiche Bäume stürzten um.

"Ich habe das Gewitter über dem Meer heranziehen sehen und bin zum Campingplatz gelaufen. Die Bäume um mich herum stürzten um, und einer traf eine 42-jährige Touristin", sagte ein Feuerwehrmann, der in Jesolo Ferien machte, der Zeitung "Corriere della Sera".

Bei dem Sturm wurden zahlreiche Zelte und Wohnwagen durch Bäume zerstört. (Quelle: AP/dpa/Alessandro Scarpa/ANSA)Bei dem Sturm wurden zahlreiche Zelte und Wohnwagen durch Bäume zerstört. (Quelle: Alessandro Scarpa/ANSA/AP/dpa)

Zusammen mit einem Arzt habe er am Donnerstag die Äste durchbrochen, bis die Frau befreit war, berichtete der Feuerwehrmann. Die Verletzte hätten sie auf einem Surfbrett zum Strand transportiert, von wo aus sie mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018