Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Berlin: Umweltschützer planen Protestcamp am Kanzleramt

200 Teilnehmer erwartet  

Umweltschützer planen Protestcamp am Kanzleramt

07.06.2019, 11:29 Uhr | dpa

Berlin: Umweltschützer planen Protestcamp am Kanzleramt. Grenpeace-Protest gegen die CDU-Klimapolitik (Quelle: dpa/Michael Kappeler)

Greenpeace-Aktivisten protestieren vor dem Konrad-Adenauer-Haus gegen die Klimapolitik der CDU (Archivbild): (Quelle: Michael Kappeler/dpa)

Eigentlich ist der Aufbau von Zelten bei Demos verboten. Klimaschützer in Berlin wollen sich daran nicht halten – und vor dem Kanzleramt campieren. 

Umweltschützer wollen aus Protest gegen die Klimapolitik ab Freitagnachmittag ein Camp im Berliner Regierungsviertel aufbauen. Bei der Polizei wurde die Aktion als Demonstration mit 200 Teilnehmern auf der Wiese vor dem Tipi am Kanzleramt angemeldet. Der Aufbau von Zelten wird allerdings üblicherweise im Rahmen des Demonstrationsrechts nicht gestattet.


Auch das zuständige Bezirksamt will ein derartiges Protestcamp nicht akzeptieren, wie die Zeitung "B.Z." berichtete. Möglicherweise rücken die Organisatoren aber am Freitagnachmittag dennoch mit Zelten an. Man wolle einen Präzedenzfall schaffen, kündigten sie an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal