Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Deutschland: Davor haben Bürger laut Umfrage am meisten Angst

Aktuelle Umfrage  

Davor haben die Deutschen am meisten Angst

10.09.2020, 09:53 Uhr | dpa

Deutschland: Davor haben Bürger laut Umfrage am meisten Angst. Menschen in der Innenstadt: Besondere Sorgen haben die Menschen vor den wirtschaftlichen Folgen der Krise. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Gottfried Czepluch)

Menschen in der Innenstadt: Besondere Sorgen haben die Menschen vor den wirtschaftlichen Folgen der Krise. (Symbolbild) (Quelle: Gottfried Czepluch/imago images)

Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr große Verunsicherung ausgelöst. Jetzt zeigt eine Studie, wovor sich die Menschen besonders fürchten – und offenbart: An die Stelle der Sorge um die Gesundheit ist eine andere Angst getreten.

In Deutschland ist die Sorge vor Wohlstandsverlust nach einer repräsentativen Studie deutlich größer als vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Das ist ein Ergebnis der Umfrage "Die Ängste der Deutschen", die im Auftrag der R+V-Versicherung erstellt wurde und am Vormittag in Wiesbaden vorgestellt werden soll.

Demnach fürchtet rund die Hälfte der Bundesbürger eine wirtschaftliche Talfahrt durch die Pandemie. Angst vor einer schweren Erkrankung hat dagegen nur rund ein Drittel. "Nach unseren Erkenntnissen haben die Menschen deutlich mehr Angst davor, dass das Virus ihren Wohlstand bedroht als ihre Gesundheit", sagte Brigitte Römstedt, Leiterin der Studie.

Die Studie hat eine lange Tradition

Für die Studie werden seit 1992 jedes Jahr rund 2.400 Deutsche ab 14 Jahren persönlich befragt. In diesem Sommer lief die Umfrage vom 8. Juni bis zum 21. Juli. Methodisch werden die Teilnehmer gebeten, eine Reihe vorgegebener Themen auf einer Skala zwischen eins (gar keine Angst) bis sieben (sehr große Angst) zu bewerten.

Die Umfrage gilt Forschern wegen ihres Langzeit-Effekts als kleiner Seismograph der deutschen Befindlichkeiten rund um Politik, Wirtschaft, Umwelt, Familie und Gesundheit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: