Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Tor vor Kanzleramt gerammt: Fahrer aus Polizeigewahrsam entlassen

Tor vor Kanzleramt gerammt  

Fahrer aus Polizeigewahrsam entlassen

26.11.2020, 15:07 Uhr | AFP

Tor vor Kanzleramt gerammt: Fahrer aus Polizeigewahrsam entlassen. Auto mit Protest-Botschaft rammt Tor zum Kanzleramt: Der Fahrer ist wieder auf freiem Fuß. (Quelle: dpa/Michael Kappeler)

Auto mit Protest-Botschaft rammt Tor zum Kanzleramt: Der Fahrer ist wieder auf freiem Fuß. (Quelle: Michael Kappeler/dpa)

Der Mann, der vor dem Bund-Länder-Gipfel gegen das Tor des Kanzleramts in Berlin fuhr, ist wieder auf freiem Fuß. Sein Motiv ist weiterhin unklar.

Der 54-jährige Mann, der am Mittwoch mit einem Auto ein Tor des Bundeskanzleramts in Berlin rammte, ist aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Die Ermittlungen in dem Fall dauerten an, sagte eine Polizeisprecherin in der Hauptstadt am Donnerstag.

Zum Motiv des Fahrers konnte die Sprecherin weiterhin keine Angaben machen. Derzeit liege kein Haftbefehl gegen den Täter vor. Am Mittwochvormittag war der Mann mit einem Auto leicht gegen ein Tor im abgesicherten Bereich vor dem Kanzleramt gefahren. Das Auto und das Gitter wurden bei dem Vorfall leicht beschädigt. Beide Seiten des Autos waren mit Parolen politischen beschrieben.

Parolen auf Auto geschmiert

Auf Fotos und Videos zu sehen war ein Kombi, der gegen das Eisengitter vor der Einfahrt geprallt war. Auf den Seiten des Fahrzeugs waren Aufschriften mit weißer Farbe zu sehen. Geschrieben stand dort "Stop der Globalisierungs-Politik", auf der anderen Seite "Ihr verdammten Kinder und alte Menschen Mörder".

Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums bestätigte am Mittwoch, dass derselbe Mann bereits 2014 ein Tor des Bundeskanzleramts gerammt hatte. Auch damals handelte es sich um einen Kombi, der auf beiden Seiten mit Parolen versehen war.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal