Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Musiker Boris Pfeiffer nach Corona-Demo gestorben

Von dpa
Aktualisiert am 26.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Boris Pfeiffer bei einem Auftritt im Jahr 2014 mit der Band In Extremo beim Musikfestival "Rock im Park".
Boris Pfeiffer bei einem Auftritt im Jahr 2014 mit der Band In Extremo beim Musikfestival "Rock im Park". (Quelle: Daniel Karmann/dpa/Archiv./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Der Musiker Boris Pfeiffer, Ex-Mitglied von In Extremo, ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur nach einer Demonstration gegen die Corona-Politik in Wandlitz bei Berlin gestorben.

Der 53-J├Ąhrige war langj├Ąhriges Mitglied der Mittelalter-Rockband - im Mai 2021 hatte er sich von der Gruppe getrennt, um eigene Wege zu gehen. Zuerst hatte die "M├Ąrkische Oderzeitung" (online) ├╝ber Pfeiffers Tod berichtet.

Weder Polizisten noch Demonstranten beteiligt

Der 53-J├Ąhrige hatte nach Angaben der Polizei gestern Abend bei der Demonstration eine Polizeikette durchbrechen wollen. Beamte stoppten ihn und stellten seine Personalien fest. Danach habe er seinen Weg fortsetzen k├Ânnen. Kurz darauf sei der Mann auf dem Weg zu seinem Auto zusammengebrochen, sagte eine Polizeisprecherin. Er starb wenig sp├Ąter im Krankenhaus. Die Polizei wollte sich unter Hinweis auf den Datenschutz und mit R├╝cksicht auf die Familie des Verstorbenen nicht zur Identit├Ąt des Mannes ├Ąu├čern.

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte, ist Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen. Nach Polizeiangaben waren weder Polizisten noch andere Demonstranten beteiligt. Polizeibeamte h├Ątten Erste Hilfe geleistet, hie├č es. Im Vermerk zur Demo wurde nach Angaben der Sprecherin festgehalten, dass der Mann ohne Widerstand gestoppt werden konnte und es m├Âglich war, seine Personalien aufzunehmen. Erst als er sich wegbewegt habe, sei er zusammengebrochen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Plan geht auf
Olaf Scholz besichtigt das ehemalige Gef├Ąngnis "Number Four", in dem w├Ąhrend der Apartheid in S├╝dafrika auch zahlreiche politische Gefangene einsitzen mussten: W├Ąhrend der Afrika-Reise des Kanzlers wird in Deutschland hitzig ├╝ber Waffenlieferungen f├╝r die Ukraine gestritten.


Band trennte sich Mai 2021 von Pfeiffer

Die Band In Extremo ("S├Žngerkrieg", "Sterneneisen", "Quid Pro Quo") hatte ihre Anf├Ąnge in den 90er Jahren und ist unter Fans von Metal und Mittelalter sehr bekannt. Sie mischen mittelalterliche Jahrmarktmusik mit hartem Rock - mit gro├čen Erfolgen in den Charts und internationalen Touren. Die Bandmitglieder haben schillernde Namen wie Das letzte Einhorn, Dr. Pymonte oder Flex der Biegsame. Pfeiffer spielte Dudelsack, Schalmeien und Nyckelharpa.

Im Mai 2021 wurden Differenzen mit Pfeiffer bekannt. Die Band verk├╝ndete, dass sie nach ├╝ber 26 Jahren Bandgeschichte "leider" mitteilen m├╝sse, dass sie vorerst mit nur noch sechs Mitgliedern durch die Lande ziehen werde.

"Boris "Yellow Pfeiffer" hat sich dazu entschlossen, andere Wege zu gehen und wird ab sofort nicht mehr Teil der Band sein. ├ťber die vielen Jahre der Zusammenarbeit ver├Ąndern sich Lebensumst├Ąnde, Sichtweisen und Priorit├Ąten", hie├č es. "An den vielen Kreuzungen, an denen wir in der gesamten Zeit zusammen als Band standen, haben wir es immer geschafft, uns f├╝r einen Weg zu entscheiden, mit dem der Einzelne und auch die Band leben konnte." Leider sei das diesmal nicht mehr m├Âglich - "und wir konnten keinen Konsens finden".

Zum Tod Pfeiffers schrieb die Band nun bei Facebook: "Best├╝rzt und mit Bedauern haben wir vom Tod unseres langj├Ąhrigen Weggef├Ąhrten Boris erfahren. 24 Jahre gemeinsam auf der B├╝hne waren mehr als nur ein Moment." Die Gedanken der Band seien bei seiner Familie. "Wir hoffen, dass es Dir gut geht wo Du jetzt bist!"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Miriam Hollstein
Deutsche Presse-AgenturPolizei
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website