• Home
  • Politik
  • SPD: Karl Lauterbach kassiert Kritik von Parteichef Lars Klingbeil


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextG7-Foto ohne Scholz: S├Âder ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern gibt Man├ęs Nummer bekanntSymbolbild f├╝r einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild f├╝r ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild f├╝r einen TextPutin holt ├╝bergewichtigen GeneralSymbolbild f├╝r einen TextTrib├╝ne bei Stierkampf st├╝rzt ein ÔÇô ToteSymbolbild f├╝r einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild f├╝r einen TextGer├╝chte um Neymar werden konkreterSymbolbild f├╝r einen TextGercke ├╝berrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild f├╝r einen TextStaatschefs witzeln ├╝ber PutinSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischt

Lauterbach kassiert Kritik von Parteichef Klingbeil

Von t-online
16.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Lauterbach und Klingbeil: Die Sozialdemokraten m├╝ssen ein schlechtes Wahlergebnis verkraften.
Lauterbach und Klingbeil: Die Sozialdemokraten m├╝ssen ein schlechtes Wahlergebnis verkraften. (Quelle: Florian Gaertner/photothek.de/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Wahlabend hatte Karl Lauterbach das SPD-Ergebnis in NRW als klare Niederlage bezeichnet. Die Parteispitze verbreitete ein anderes Narrativ ÔÇô nun gab es die interne R├╝ge.

SPD-Parteichef Lars Klingbeil hat am Montag w├Ąhrend einer Pr├Ąsidiumssitzung Karl Lauterbach f├╝r dessen Kommentar zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen kritisiert. Das berichtet das Magazin "Der Spiegel" mit Verweis auf Teilnehmerkreise. Der Gesundheitsminister hatte das Ergebnis seiner Partei am Sonntag kurz nach Schlie├čung der Wahllokale als klare Niederlage bezeichnet.

Klingbeil habe demnach ge├Ąu├čert, es w├Ąre gut, wenn sich bei einer solchen Wahl alle an die vereinbarte Kommunikationsstrategie hielten, hei├čt es dem Bericht zufolge von Teilnehmern. Das gelte auch f├╝r Bundesminister. Lauterbach war demnach bei der Sitzung nicht anwesend.

Mehrere Koalitionen denkbar

Am Wahlabend hatte der Gesundheitsminister CDU und Gr├╝nen in Nordrhein-Westfalen den Ball f├╝r Sondierungsgespr├Ąche zugeschoben. "Wir haben diese Wahl verloren. Union und Gr├╝ne haben gewonnen, die m├╝ssen daher auch zuerst die Gespr├Ąche f├╝hren. Alles andere kommt danach", sagte Lauterbach in der ARD.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland r├╝ckt dem Zahlungsausfall ein St├╝ck n├Ąher
Pr├╝fender Blick (Symbolbild): Russlands Pr├Ąsident Putin schiebt die Gr├╝nde f├╝r eine m├Âgliche Zahlungsunf├Ąhigkeit seines Landes in die Verantwortung des Westens.


Damit hob sich Lauterbach deutlich von der eigenen Parteispitze ab. Klingbeil und SPD-Generalsekret├Ąr Kevin K├╝hnert betonten am Sonntagabend das zentrale Wahlziel, die schwarz-gelbe Landesregierung abzul├Âsen, welches die Sozialdemokraten erreicht h├Ątten. "Die Mehrheit der Menschen in Nordrhein-Westfalen will eine rot-gr├╝ne Landesregierung", sagte Klingbeil. Nach Bekanntgabe des vorl├Ąufigen Endergebnisses sind mehrere Koalitionskonstellationen m├Âglich ÔÇô auch unter F├╝hrung der SPD.

Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, der sogenannten "kleinen Bundestagswahl", hat die SPD eine historische Niederlage erlitten. Die Sozialdemokraten verloren 4,5 Prozentpunkte gegen├╝ber der Wahl vor f├╝nf Jahren und kamen auf 26,7 Prozent der Stimmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
Karl LauterbachSPD
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website