• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Militär & Verteidigung
  • Marine: Kramp-Karrenbauer ernennt Kay-Achim Schönbach zum neuen Chef


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Kramp-Karrenbauer ernennt neuen Marine-Chef

Von dpa
Aktualisiert am 13.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) bei einem Marine-Besuch in Warnemünde 2019: Neuer Marine-Chef wird Kay-Achim Schönbach.
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) bei einem Marine-Besuch in Warnemünde 2019: Neuer Marine-Chef wird Kay-Achim Schönbach. (Quelle: BildFunkMV/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der bisherige Marine-Inspekteur Andreas Krause geht in den Ruhestand. Jetzt hat Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer seinen Nachfolger bestimmt. Er soll im April 2021 seinen Dienst antreten.

Die Deutsche Marine bekommt im kommenden Frühjahr einen neuen Chef. Wie ein Sprecher des Marinekommandos in Rostock am Freitag sagte, wird der bisherige Marine-Inspekteur, Vizeadmiral Andreas Krause, Ende März in Ruhestand gehen.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) habe Konteradmiral Kay-Achim Schönbach zu seinem Nachfolger ernannt. Krause hatte das Amt im Oktober 2014 übernommen. Der 55-jährige Schönbach sei derzeit als stellvertretender Abteilungsleiter im Verteidigungsministerium tätig, zuständig für Strategie und Einsatz. Zunächst hatte die "Ostsee-Zeitung" berichtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Grüne stellen Bundeswehreinsatz in Mali infrage
Annegret Kramp-KarrenbauerCDURostock
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website