Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitik

Neue Emojis für Textnachrichten vorgestellt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextScholz greift in Berliner Wahlkampf einSymbolbild für einen TextDschungelcamp: Diese Stars sind im FinaleSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdecktSymbolbild für einen TextDonald Trump: Wütender als je zuvorSymbolbild für einen Text2. Liga: FCK dreht TraditionsduellSymbolbild für einen TextExperte: "Wir essen ständig Insekten"Symbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen TextMert A. in Rimini verhaftetSymbolbild für einen TextMarie Kondo räumt nicht mehr aufSymbolbild für einen Watson TeaserIBES: Arroganz-Anfall verärgert ZuschauerSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Neue Emojis für Textnachrichten vorgestellt

Von dpa, jnm

Aktualisiert am 17.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Emojis
Die Gemeinschaft der Emojis wächst und wächst. Nun hat das zuständige Unicode Konsortium wieder eine Vielzahl neuer Zeichen vorgestellt. (Quelle: Jörg Carstensen/dpa/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Unicode Konsortium hat sich auf 37 neue Emojis geeinigt, die Nutzer künftig in WhatsApp und anderen Messengern teilen können. Darunter auch eher ungewöhnliche Symbole wie ein schwangerer Mann.

Ein schwangerer Mann und ein schmelzendes Gesicht gehören zu den 37 neuen Emojis, die bald in Messaging-Diensten genutzt werden können. Das Unicode Konsortium hat für das Update des internationalen Zeichenstandards Unicode insgesamt 838 neue Zeichen vorgestellt.

Weitere Emoji-Zugänge sind etwa zwei Hände, die ein Herz formen, sowie das Finger-Herz – dabei formen Daumen und Zeigefinger ebenfalls ein Herz, ein beliebtes Symbol in der K-Pop-Szene.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Neu dabei sind auch ein Vogelnest sowie ein Gesicht, das versucht, Freuden-Tränen zurückzuhalten, ein geschminkter Mund, der sich auf die Unterlippe beißt, ein Röntgenbild und viele weitere Symbole. Insgesamt sei damit die Gesamtzahl der offiziellen Emojis auf 3633 angewachsen.

Die hohe Zahl entsteht allerdings auch dadurch, dass alle Emojis. die sich auf Menschen oder Körperteile beziehen schon seit einiger Zeit jeweils in sechs verschiedenen Hautfarben ausgeführt sind.

Eine ganze Reihe neuer Emojis wird Nutzern im kommenden Jahr mehr Ausdrucksmöglichkeiten geben.
Eine ganze Reihe neuer Emojis wird Nutzern im kommenden Jahr mehr Ausdrucksmöglichkeiten geben. (Quelle: Unicode Konsortium)

Smartphone- und Computernutzer werden die neuen Symbole in der Alltagskommunikation voraussichtlich ab Ende 2021 oder Anfang 2022 einsetzen können. In diesem Zeitraum wird nach Angaben des Blogs Emojipedia die Unterstützung des Unicode 14 in Betriebssystemen wie Microsoft, Apple oder Google erwartet. Wegen der Coronavirus-Krise hatte sich die Erweiterung des Emoji-Katalogs von März auf September 2021 verschoben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur
  • Emojipedia
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Zehn Millionen Euro beim Lotto am Samstag
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website