Sie sind hier: Home > Politik >

Staatsanwalt: Keine Beweise gegen Festgenommenen bei Hausdurchsuchung

Kriminalität  

Staatsanwalt: Keine Beweise gegen Festgenommenen bei Hausdurchsuchung

07.04.2017, 11:49 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Ellwangen (dpa) - Die Ermittler haben im Mordfall Maria Bögerl keine Beweise für den Mord an der Bankiersfrau in der Wohnung des zunächst festgenommenen 47-Jährigen gefunden. Polizisten hatten gestern dessen Wohnräume in einem Haus in Königsbronn nahe Heidenheim unter die Lupe genommen. Der 47-Jährige war von Zeugen bei einem Gespräch aufgezeichnet worden, in dem er betrunken vorgab, Maria Bögerl im Mai 2010 entführt und ermordet zu haben. Fahnder nahmen den Mann daraufhin fest, ließen ihn aber wieder auf freien Fuß. Seine DNA stimmte nicht mit der an Tatorten gefundenen Erbsubstanz überein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal