Sie sind hier: Home > Politik >

Briefbombe: Früherer griechischer Regierungschef verletzt

Terrorismus  

Briefbombe: Früherer griechischer Regierungschef verletzt

25.05.2017, 20:42 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Athen (dpa) - Der frühere griechische Ministerpräsident Lucas Papademos ist nach einer Explosion im Zentrum Athens verletzt worden. Auch einer seiner Sicherheitsleute sei verletzt worden. Allem Anschein nach sei eine Briefbombe in den Händen des Ex-Premiers explodiert, als er den Umschlag in seinem Wagen öffnete, berichtete das Staatsradio. Papademos sei am Bauch und an den Beinen und Händen verletzt worden. Er wurde sofort operiert, heißt es in Berichten griechischen Medien. Die Polizei vermutet, dass eine linke Untergrundorganisation hinter dem Anschlag steckt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal