Sie sind hier: Home > Politik >

SDF: Mehr als 3000 Zivilisten haben Al-Rakka verlassen

Konflikte  

SDF: Mehr als 3000 Zivilisten haben Al-Rakka verlassen

15.10.2017, 15:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Al-Rakka (dpa) - Mehr als 3000 Zivilisten haben einem kurdisch geführten Bündnis zufolge die umkämpfte ehemalige IS-Hochburg Al-Rakka in Nordsyrien verlassen. Sie konnten im Rahmen eines Abkommens örtlicher Stämme mit den Dschihadisten fliehen, das gestern verkündet worden war. Das berichtete der Sprecher der Syrischen Demokratischen Kräfte, Talal Silo, der dpa. Nach einem Vorrücken der SDF-Truppen gegen den IS in den verbliebenen Stadtteilen seien aber noch immer sechs Bezirke unter Kontrolle der Extremisten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal