Sie sind hier: Home > Politik >

Hülkenberg und Wehrlein in Austin früh ausgeschieden

Motorsport  

Hülkenberg und Wehrlein in Austin früh ausgeschieden

22.10.2017, 21:24 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Austin (dpa) - Nico Hülkenberg hat beim Formel-1-Rennen in Austin erneut frühzeitig aufgeben müssen. Der Renault-Pilot steuerte beim Grand Prix der USA bereits nach der dritten Runde wegen eines technischen Problems die Box an und konnte nicht mehr weiterfahren. Schon zwei Wochen zuvor in Japan hatte der Rheinländer das Ziel nicht erreicht. Daraufhin waren vor dem Rennen in Texas Motorenteile an Hülkenbergs Auto gewechselt worden. Sauber-Pilot Pascal Wehrlein schied nach fünf Runden aus. Er musste infolge eines Unfalls mit Haas-Fahrer Kevin Magnussen stoppen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal