Sie sind hier: Home > Politik >

Vereinte Nationen fordern Kampfpause in Syrien

Konflikte  

Vereinte Nationen fordern Kampfpause in Syrien

06.02.2018, 12:50 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Genf (dpa) - Die Vereinten Nationen können in Syrien tonnenweise bereitstehende humanitäre Hilfe wegen anhaltender Kämpfe und umständlichen Genehmigungsverfahren nicht verteilen. Die UN-Vertreter im Land verlangtenumgehend eine mindestens einmonatige Kampfpause, um Millionen Menschen versorgen und Kranke und Verwundete retten zu können. Die Situation sei extrem, die Folgen unabsehbar, wenn die humanitäre Krise nicht gestoppt werde, berichteten sie.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe