Sie sind hier: Home > Politik >

Mehr als 1000 Menschen im Mittelmeer gerettet

Migration  

Mehr als 1000 Menschen im Mittelmeer gerettet

10.06.2018, 17:20 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Rom (dpa) - Mehr als 1000 Menschen sind am Wochenende von seeuntauglichen Booten im Mittelmeer gerettet worden. Die Migranten waren auf der zentralen Route zwischen Libyen und Italien sowie im Westen zwischen Marokko und Spanien unterwegs. Die spanischen Retter bargen vier Leichen. Private Retter haben außerdem einen verstärkten Druck der italienischen Behörden und Verzögerungen bei den Rettungseinsätzen beklagt. Die deutsche Organisation Sea-Watch bezeichnete die Lage im Mittelmeer als desolat. Es seien zu wenig Einsatzkräfte unterwegs.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal