Sie sind hier: Home > Regionales > Wuppertal >

Zentrale Gedenkfeier auf Ehrenfriedhof an der Lönsstraße


Volkstrauertag in Wuppertal  

Zentrale Gedenkfeier auf Ehrenfriedhof an der Lönsstraße

16.11.2018, 12:04 Uhr | t-online.de, nhr

. Am Sonntag, 18. November, ist bundesweiter Volkstrauertag. In Wuppertal gibt es zahlreiche Gedenkfeiern. Die zentrale Veranstaltung findet auf dem Ehrenfriedhof in der Lönsstraße statt. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Am Sonntag, 18. November, ist bundesweiter Volkstrauertag. In Wuppertal gibt es zahlreiche Gedenkfeiern. Die zentrale Veranstaltung findet auf dem Ehrenfriedhof in der Lönsstraße statt. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Am Sonntag um 11 Uhr beginnt die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag auf dem Ehrenfriedhof in der Lönsstraße. Im ganzen Stadtgebiet gibt es Gedenkstunden. 

Die zentrale Gedenkveranstaltung für Wuppertal anlässlich des bundesweiten Volkstrauertags findet am Sonntag ab 11 Uhr auf dem Ehrenfriedhof in der Lönsstraße statt. Oberbürgermeister Andreas Mucke wird gemeinsam mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, dem Stadtdechanten Bruno Kurth und weiteren vor Ort sein.

Weitere Veranstaltungen zum Volkstrauertag in Wuppertal

  • ab 12.15 Uhr auf dem Jüdischen Friedhof in der Hugostraße
  • ab 11.15 Uhr am Ehrenmal Dönberg 
  • ab 11.30 Uhr im Ehrenhain Vohwinkel
  • ab 11 Uhr am Ehrenmal Schöller 
  • ab 10 Uhr am Ehrenmal lüntenbeck
  • ab 12.30 Uhr zunächst in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Ronsdorf, danach Kranzniederlegung am Ehrenmal Stadtgarten Ronsdorf
  • ab 11.30 Uhr im Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Linde
  • ab 11.15 Uhr am Ehrenmal Cronenberg
  • ab 11.15 Uhr am Ehrenmal Nächstebreck
  • ab 11 Uhr am Ehrenmal Am Kriegermal Beyenburg
  • ab 11.30 Uhr am Ehrenmal Grünental 
  • ab 11.45 Uhr am Ehrenmal Nordpark in Barmen
  • ab 14.30 Uhr am Mahnmal KZ Kemna 
  • ab 12.15 Uhr Langerfelder Markt
  • ab 12.30 Uhr Ehrenmal Am Hedtberg

Der Volkstrauertag wurde nach dem Ersten Weltkrieg in der Weimarer Republik eingeführt, um den im Krieg Gefallenen zu Gedenken. Es sollte ein stilles Gedenken sein. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde am Volkstrauertag in der Bundesrepublik den Gefallenen beider Weltkriege gedacht. Auch in der DDR gab es einen Trauertag, der sich den Opfern des Faschismus widmete. Überall in Deutschland wird am Sonntag der Umgekommenen gedacht. Längst nicht mehr nur jener, die den Weltkriegen zum Opfer gefallen sind. Auch im Berliner Bundestag findet eine Gedenkstunde zum Volkstrauertag statt.

Verwendete Quellen:


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe