Sie sind hier: Home > Politik >

Bedrohliche Szenen an Polens EU-Außengrenze: "Völliger Ausnahmezustand"

Krise an der EU-Außengrenze  

Im Video: "Hier herrscht völliger Ausnahmezustand"

Von Tim Kummert, Sophie Loelke, Arno Wölk und Rahel Zahlmann

12.11.2021, 07:42 Uhr
"Direkt vor der Grenze Europas könnte das Leid kaum größer sein"

An der polnisch-belarussischen Grenze hoffen Migranten, in die EU einreisen zu dürfen. Ein Stacheldrahtzaun und tausende Polizisten hindern sie daran – und sorgen für riesiges Leid, berichtet t-online-Reporter Tim Kummert.

t-online-Reporter in Polen über die Migrantenkrise an der polnischen Grenze zu Belarus: "Es herrscht ein Klima der Angst." (Quelle: t-online)


Der Konflikt an der polnisch-belarussischen Grenze eskaliert: Tausende Migranten sind zwischen den Fronten gefangen. t-online-Reporter Tim Kummert sieht in Białowieża bedrohliche Szenen und berichtet davon im Video von vor Ort.

Es ist eine unmenschliche Situation an der polnisch-belarussischen Grenze. t-online Reporter Tim Kummert ist vor Ort und beschreibt die bedrückende Lage: Dutzende Militärkonvois fahren in die Sperrzone, in die niemand hinein-, aber auch niemand herauskommt. Tausende Migranten harren seit Tagen dort am Grenzübergang aus, warten auf den richtigen Moment, um ihn zu überschreiten. Ihr Ziel: ein neues Leben in der EU.

Seit Beginn dieser Woche spitzt sich der Konflikt an der EU-Außengrenze zu, Entspannung ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil: Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko droht mit der Drosselung von Gaslieferungen. Die Flüchtenden sind zum Spielball der Machthabenden geworden.

Welche Eindrücke t-online-Reporter Tim Kummert vor Ort sammeln konnte und warum er eine SMS von der polnischen Regierung mit einer Warnung bekam, sehen Sie hier oder oben im Video. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Beobachtungen 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: