t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaBuntes

Mann überlebt einen Monat alleine im Amazonas-Regenwald


Mit Regenwasser und Würmern
Mann überlebt einen Monat alleine im Regenwald

Von dpa
Aktualisiert am 01.03.2023Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Dieser Mann hat nach eigenen Angaben einen Monat lang allein im Amazonas-Regenwald überlebt. (Quelle: Reuters)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Er überlebte dank Regenwasser, Würmern und seinem eigenen Urin: Rund einen Monat konnte ein Bolivianer alleine im Regenwald dem Tod trotzen.

In Bolivien hat ein Mann nach eigenen Angaben einen Monat lang allein im Amazonas-Regenwald überlebt, indem er Insekten und Würmer gegessen, Regenwasser in seinen Stiefeln gesammelt und das Wasser ebenso wie seinen eigenen Urin getrunken hat. Sollten sich seine Angaben bestätigen, hätte der 30-jährige Jhonatan Acosta einen Rekord für einen der längsten Überlebenskämpfe im Amazonas-Gebiet aufgestellt.

Acosta war Ende Januar von seiner Familie als vermisst gemeldet worden. Er war mit vier Freunden zu einem Jagdausflug in den Regenwald aufgebrochen, wurde aber am 25. Januar von seinen Begleitern getrennt. Genau einen Monat später, am vergangenen Samstag, wurde er von Suchtrupps gefunden.

"Es hat mir sehr geholfen, etwas über Überlebenstechniken zu wissen: Ich musste Insekten essen, meinen Urin trinken, Würmer essen. Ich wurde von Tieren angegriffen", berichtete er am Dienstag im Sender Unitel TV.

40 Kilometer im Kreis gelaufen

Acosta berichtete, es habe den halben Monat geregnet. Er benutzte seine Gummistiefel, um so viel Regenwasser wie möglich aufzufangen. "Ich habe Gott um Regen gebeten", erzählte der 30-jährige Bolivianer. "Wenn es nicht geregnet hätte, hätte ich nicht überlebt." Als es aufhörte zu regnen, trank er seinen eigenen Urin. Nachts sei er von allen möglichen Tieren gebissen worden.

Um in die Zivilisation zurückzukehren, sei er etwa 40 Kilometer orientierungslos durch den Regenwald gelaufen, berichtete Acosta. Er habe aber bald gemerkt, dass er im Kreis gelaufen sei.

1981 hatte der israelische Abenteurer Yossi Ghinsberg in Bolivien drei Wochen im Amazonas-Regenwald überlebt. Seine Erlebnisse wurden später mit dem britischen Schauspieler Daniel Radcliffe in der Hauptrolle verfilmt. In Brasilien überlebte der Pilot Antonio Sena 2021 nach einer Bruchlandung 38 Tage im Amazonas. 2022 wurden zwei Brüder im Alter von sieben und neun Jahren gerettet, nachdem sie 25 Tage im brasilianischen Teil des Regenwaldes verbracht hatten.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website