Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Kurioser Einsatz in Karlsruhe: Polizei rettet Mann vor Eichhörnchen

...

Kurioser Einsatz  

Polizei rettet Mann vor Eichhörnchen

10.08.2018, 09:26 Uhr | dpa, job

Kurioser Einsatz in Karlsruhe: Polizei rettet Mann vor Eichhörnchen. Eichhörnchen Pippilotta schläft: Das Jungtier hat sich bei seiner Verfolgungsjagd verausgabt.  (Quelle: dpa/Polizei/Polizeipräsidium Karlsruhe/dpa )

Eichhörnchen Pippilotta schläft: Das Jungtier hat sich bei seiner Verfolgungsjagd verausgabt. (Quelle: Polizei/Polizeipräsidium Karlsruhe/dpa /dpa)

Ein kleines Eichhörnchen hat in Karlsruhe einen Mann verfolgt. Erst als die Polizei kommt, lässt es von ihm ab. Aber wohl nicht ganz freiwillig. 

Es ließ sich einfach nicht abschütteln: Ein Mann ist in Karlsruhe von einem jungen Eichhörnchen so lange gejagt worden, dass er aus lauter Verzweiflung die Polizei rief. Als die Beamten eintrafen, war ihm das Tier noch immer auf den Fersen, wie eine Sprecherin sagte.

Als die Polizei um 8 Uhr gerufen wurde, zögerte sie nicht lange, um der Sache nachzugehen. So zumindest schreiben die Beamten es in ihrer Pressemitteilung. Sie hatten offenbar Spaß mit dem Tierchen. Im Protokoll notierten sie: "Eichhörnchen wird neues Maskottchen, wurde getauft auf den Namen: Karl-Friedrich."

Eichhörnchen muss aufgeben

Die Verfolgungsjagd endete nur, weil das Jungtier irgendwann einschlief – inmitten der Schaulustigen und Polizisten. Protokollnotiz der Polizei: "Das Eichhörnchen ist aufgrund des Schreckens eingeschlafen." Es könnte aber wohl auch schlicht die Erschöpfung gewesen sein. 

Die Beamten vermuten, dass Karl-Friedrich auf der Suche nach einem neuen Zuhause war. Das hat er nun gefunden. Er kam zunächst auf das Polizeirevier und wurde anschließend in eine Auffangstation gebracht. Das war wohl eine gute Idee: Tierschützer sagen, dass junge Eichhörnchen oft Menschen hinterher laufen, wenn sie ausgehungert oder anderweitig hilfsbedürftig sind.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018