Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Kreßberg: Betrunkener legt sich zum Schlafen in fremdes Bett

Unerwünschter Besuch in Kreßberg  

Betrunkener legt sich zum Schlafen in fremdes Bett

29.10.2018, 13:04 Uhr | dpa, t-online, sth

Kreßberg: Betrunkener legt sich zum Schlafen in fremdes Bett. Fremder im Bett: Der Besucher hat sich offenbar in der Haustür getäuscht. (Symbolfoto) (Quelle: imago images/Rainer Fuhrmann/Photocase)

Fremder im Bett: Der Besucher hat sich offenbar in der Haustür getäuscht. (Symbolfoto) (Quelle: Rainer Fuhrmann/Photocase/imago images)

Eine Frau hat einen Fremden bei einem Nickerchen in ihrem Bett ertappt. Die 25-Jährige war mit ihrem Hund spazieren und hatte offenbar die Tür nicht richtig zugezogen. 

Überraschung nach dem Gassigehen: Eine Frau hat im Kreis Schwäbisch Hall einen schlafenden Betrunkenen in ihrem Bett entdeckt. Die 25-Jährige war zuvor mit ihrem Hund unterwegs, hatte aber die Tür beim Verlassen der Wohnung nicht richtig zugezogen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Während sie mit dem Hund in Kreßberg spazieren ging, öffnete der Mann die Tür und legte sich zum Schlafen in das Bett der Frau. Als sie heimkam, entdeckte sie den Fremden und verständigte die Polizei. Die Beamten brachten den müden Eindringling am Sonntagmorgen heim. Mit Ärger muss der 20-Jährige nicht rechnen, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Bewohnerin habe keine Anzeige erstattet.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: