Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanorama

US-Schwimmerin stirbt in Tollensesee in Mecklenburg-Vorpommern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAuch Südkorea feuert Raketen abSymbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextTwitter-Streit: Musk vollzieht KehrtwendeSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtestenSymbolbild für einen TextBayer verliert – Trainer vor dem Aus?Symbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Schach-GroßmeisterSymbolbild für einen TextWilliam zollt Queen emotionalen TributSymbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Coldplay-SängerSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextDann kommt das Energiegeld für RentnerSymbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextBauprojekt: Aktivisten besetzen BäumeSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD ab

Schwimmerin stirbt in Tollensesee

Von dpa
Aktualisiert am 14.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Tollensesee in Mecklenburg: Hier ereignete sich das Unglück.
Der Tollensesee in Mecklenburg: Hier ereignete sich das Unglück. (Quelle: BildFunkMV/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Tollensesee ist am Samstag eine US-Amerikanerin ertrunken. Ein Mann, der mit ihr unterwegs war, konnte nach aufwendigem Einsatz gefunden werden – lebend.

Eine 61-Jährige, die mit einer Gruppe durch den Tollensesee in Mecklenburg-Vorpommern schwimmen wollte, ist dabei ums Leben gekommen. Ein am Samstagabend vermisster Mitschwimmer wurde mit einem aufwendigen Polizeieinsatz gesucht - und meldete sich schließlich wohlbehalten. Die 61-jährige US-Amerikanerin habe gemeinsam mit fünf anderen Schwimmern den See in der Nähe von Neubrandenburg überqueren wollen, teilte die Polizei am Abend mit. Offenbar sei sie bei starkem Wellengang und Strömung in Seenot geraten.

Gesuchter Kanadier hatte See durchschwommen

Einsatzkräfte hatten am Abend mit Hubschrauber, Spürhunden, und Bootsbesatzungen der Wasserschutzpolizei nach einem Mann aus der gleichen Gruppe gesucht. Der 37-jährige Kanadier habe den See aber wie geplant durchschwommen, hieß es am späten Samstagabend. Erst eine Weile nach Ankunft am anderen Ufer habe er sich dann bei einem Bekannten gemeldet.

Die Gruppe durchschwimmt einem NDR-Bericht zufolge größere Seen in Deutschland. Die 61-Jährige sei als letzte gestartet, hieß es. Die tote Frau war am Nachmittag auf dem Wasser treibend festgestellt worden, wie es hieß. Die Feuerwehr barg die Leiche und brachte sie an Land. Nach bisherigen Erkenntnissen gibt es keine Hinweise auf eine Straftat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Elfjährige auf Schulhof von Lkw überfahren
NeubrandenburgPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website