t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Neuhausen: Gedenkstätte von Radaktivisten "Natenom" wurde verwüstet


Gedenkstätte von Radaktivisten wurde verwüstet

Von dpa
Aktualisiert am 16.02.2024Lesedauer: 1 Min.
Bei einer Fahrrad-Demonstration für den bei einem Unfall gestorbenen Radaktivisten Andreas Mandalka wurde an der Unfallstelle ein "Ghostbike" aufgestellt.Vergrößern des BildesBei einer Fahrrad-Demonstration für den bei einem Unfall gestorbenen Radaktivisten Andreas Mandalka wurde an der Unfallstelle ein "Ghostbike" aufgestellt. (Quelle: Uli Deck/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Sein Tod sorgte für große Bestürzung. Nun wurde eine Gedenkstätte für Andreas Mandalka teilweise zerstört.

Zwei Wochen nach dem Unfalltod des Radaktivisten Andreas Mandalka in Baden-Württemberg haben Unbekannte eine Gedenkstätte für ihn verwüstet. Das am Unfallort bei Neuhausen (Enzkreis) aufgestellte sogenannte Ghostbike sei umgeworfen sowie Kränze, Grablichter und Erinnerungsstücke zerstört worden, teilte der örtliche Fahrradclub ADFC Pforzheim-Enzkreis am Montag mit. Die Polizei ermittelt wegen Störung der Totenruhe, wie ein Polizeisprecher sagte. Als Störung der Totenruhe gelte auch, wenn nicht eine Grabstätte selbst, sondern eine Gedenkstätte zerstört werde, erläuterte er weiter.

Das weiß lackierte Rad war erst am Vortag im Zuge einer Fahrraddemo aufgestellt worden – an der Stelle, an der der auch "Natenom" genannte Aktivist vor zwei Wochen von einem Autofahrer gerammt und getötet worden war. Der 43-Jährige war noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlegen. Die Polizei ermittelt gegen einen 77 Jahre alten Autofahrer wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version der Meldung ist uns ein Fehler bei der Formulierung der Überschrift unterlaufen. Dadurch entstand der falsche Eindruck, dass Radaktivisten die Gedankstätte verwüstet hätten.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website