t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

Zugspitze: Bergsteiger stürzt ab – tot aufgefunden


100 Meter tief gerutscht
Bergsteiger stürzt an der Zugspitze ab – tot

Von dpa
12.06.2024Lesedauer: 1 Min.
imago images 123421760Vergrößern des BildesBergsteiger am Zugspitzgipfel (Symbolbild): Ein 34-Jähriger kam beim Aufstieg ums Leben. (Quelle: H.Tschanz-Hofmann via www.imago-images.de/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Bergsteiger ist an der Zugspitze tödlich verunglückt. Er wurde von drei Bergsteigern leblos im Schnee gefunden.

Ein 34-jähriger Mann ist an der Zugspitze abgestürzt und gestorben. Wie die Polizei am Mittwochabend mitteilte, entdeckten drei Bergsteiger den leblosen Körper des Mannes im Schnee unweit des Einstiegs zum Gipfelklettersteig. Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Es wird vermutet, dass sich der tödliche Absturz bereits am Dienstag ereignete. Laut Polizeiangaben war der Bergsteiger wahrscheinlich allein unterwegs und stürzte aus großer Höhe aus dem Klettersteig. Danach rutschte er etwa 100 Meter auf dem Schnee in Richtung Tal. Die erlittenen Verletzungen führten vermutlich sofort zum Tod. Der genaue Unfallhergang wird noch untersucht.

Die drei Bergsteiger, die den Verunglückten gefunden hatten, wurden mit einem Rettungshubschrauber ins Tal gebracht. Polizei und Bergwacht warnen, dass Bergtouren derzeit aufgrund der winterlichen Verhältnisse in höheren Lagen mit viel Schnee besonders riskant seien.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website