t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanorama

Niederlande: Karpfen zieht Rollstuhlfahrer in den Tod


Karpfen zieht Rollstuhlfahrer in den Tod

Von t-online
Aktualisiert am 17.05.2013Lesedauer: 1 Min.
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein 58-jähriger Rollstuhlfahrer ist beim Angeln tödlich verunglückt. Der niederländische Frührentner war laut Nachrichtenportal "dichtbij.nl" von einem Karpfen ins Wasser gezogen worden.

Bereits am vergangenen Freitag habe der Mann in seinem Elektro-Rollstuhl am Fluss Maasnielderbeek in Roermond gesessen und geangelt.

Zeugen verständigen Notdienst

Als der Karpfen am Haken hing, versuchte der 58-Jährige die Leine einzuholen. Doch der Fisch zog so stark, dass der Mann mitsamt dem Rollstuhl ins Wasser gezogen wurde.

Zeugen des Vorfalls verständigten den Notdienst, der den Angler aus dem eiskalten Wasser ziehen konnte. Das Herz hatte bereits aufgehört zu schlagen, doch die Retter konnten den Mann reanimieren. Er verstarb allerdings vergangenen Mittwoch an den Folgen des Unglücks im Krankenhaus.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun nach den Zeugen, die zwar den Notdienst verständigt hatten, dem Mann jedoch nicht zu Hilfe geeilt waren.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website