HomePanorama

Unwetter sorgen in NRW und Niedersachsen für Schäden


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für einen TextDeutsche Bahn plant FahrpreiserhöhungSymbolbild für einen TextEinschlag in Asteroid zeigt große WirkungSymbolbild für einen TextSo schnell verlieren E-Autos ihren WertSymbolbild für einen TextDFB verschärft die Elfmeter-RegelSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextHalle: Ursache für WC-Explosion klarSymbolbild für einen TextBayern-Präsident stärkt NagelsmannSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen explodierenSymbolbild für einen TextRussland: Apple entfernt Netzwerk-RiesenSymbolbild für einen TextKinderfotograf missbrauchte Models – HaftSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt beunruhigende NachrichtSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Unwetter halten Deutschlands Nordwesten in Atem

Von afp, dpa
Aktualisiert am 24.06.2016Lesedauer: 1 Min.
Ein überflutetes Auto in Georgsmarienhütte (Niedersachsen).
Ein überflutetes Auto in Georgsmarienhütte (Niedersachsen). (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hitzebedingte Unwetter mit Starkregen haben in der Nacht vor allem in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen Schäden angerichtet. Unter anderem aus Bottrop und Mönchengladbach wurden Sachschäden durch Sturm oder Hagel gemeldet. Keller liefen voll, Bäume stürzten um, Hinweise auf Verletzte gab es aber nicht.

In Sendenhorst ging der Dachstuhl eines Einfamilienhauses nach einem Blitzeinschlag in Flammen auf. Auch in Krefeld brannte ein Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses vermutlich nach einem Blitzeinschlag.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Auch aus weiteren Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen wurden Schäden gemeldet. Mancherorts waren Straßen gesperrt.

Verkehrsbehinderungen nach Unwettern meldeten die Behörden auch für Teile Niedersachsens und den Westen Mecklenburg-Vorpommerns.

Nach dem bisher heißesten Tag des Jahres drohen zudem im Westen Deutschlands wieder Unwetter. Die Wetterdienste warnen für diesen Freitag vor erneutem Hagelschlag und heftigem Regen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hier kommt kalte Luft aus Grönland
  • Rahel Zahlmann
  • Arno Wölk
Von Rahel Zahlmann, Arno Wölk
BottropKrefeldMönchengladbachSteinfurtUnwetter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website