Sie sind hier: Home > Panorama >

Fußboden eingebrochen: Dutzende Verletzte in einer Diskothek auf Teneriffa

Fußboden eingebrochen  

Dutzende Verletzte in Diskothek auf Teneriffa

27.11.2017, 14:32 Uhr | dpa, t-online.de

Fußboden eingebrochen: Dutzende Verletzte in einer Diskothek auf Teneriffa. Bei dem Unglück in einem Nachtclub in Adeje (Teneriffa) wurden 40 Menschen verletzt. (Quelle: imago images/BildFunkMV)

Bei dem Unglück in einem Nachtclub in Adeje (Teneriffa) wurden 40 Menschen verletzt. (Quelle: BildFunkMV/imago images)

Für viele Gäste einer Diskothek auf Teneriffa endete die Tanznacht zum Sonntag im Krankenhaus. Der Fußboden brach unter ihnen ein und zog die Menschenmenge mit sich in den Keller.

Zahlreiche tanzende Gäste des Nachtclubs in Adeje im Süden der Kanareninsel Teneriffa stürzten in den Keller, 40 wurden dabei verletzt, wie spanische Medien berichten. Darunter seien auch mehrere Ausländer aus Frankreich, Rumänien, Belgien und Großbritannien. Die Feuerwehr hatte zunächst von 22 Verletzten gesprochen. 

Warum der Boden auf etwa vier Meter Länge plötzlich nachgab, war am Montag noch unklar. Die Region ist auch bei Touristen beliebt. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal