Sie sind hier: Home > Panorama >

Schwerer Unfall in der Schweiz: Deutsche stirbt bei Reisebusunglück

Schwerer Unfall  

Deutsche stirbt bei Reisebusunglück in der Schweiz

15.10.2018, 11:53 Uhr | dpa

Deutscher Reisebus in der Schweiz verunglückt

Der Bus war bei Lugano gegen eine Schilderbrücke gerast.

Drei Schwerverletzte: Ein deutscher Reisebus ist bei Lugano in der Schweiz verunglückt. (Quelle: Reuters)


Ein Reisebus aus dem Rheinland mit 25 Menschen an Bord ist im Schweizer Kanton Tessin verunglückt. 13 Menschen wurden verletzt, eine Deutsche kam ums Leben. Die Ursache ist bislang unklar.

Bei einem schweren Unglück mit einem Reisebus aus der Region Köln sind am Sonntag in der Schweiz 14 Menschen verletzt worden, davon drei schwer. Eine 27-Jährige überlebte den Unfall nicht. Das bestätigte ein Sprecher der Kantonspolizei. Alle seien inzwischen geborgen und in Krankenhäuser gebracht worden.

An Bord des Busses waren nach seinen Angaben 25 Menschen. Er korrigierte erste Schätzungen, dass 40 Passagiere an Bord waren. Der Busfahrer sei unter den Verletzten.

Bus rammte offenbar Pfosten

Die Zeitung "Corriere del Ticino" zeigte mehrere Fotos mit zahlreichen Einsatzwagen und einem weißen Reisebus, der im Bereich der Fahrerkabine schwer beschädigt war.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei rammte der Bus offenbar einen Pfosten. Auf den Fotos ist neben dem Bus der Pfosten einer Anlage mit Verkehrsschildern zu sehen, die sich über die Fahrbahnen spannt. Der Unfall ereignete sich aus zunächst ungeklärter Ursache auf der Autobahn 2 Richtung Süden bei Sigirino, unweit des Sees Lago Maggiore. Die Autobahn wurde stundenlang gesperrt.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: