Sie sind hier: Home > Panorama >

Unwetter in Italien: Riesige Wasserhose trifft südwestliche Stadt Salerno

"Unglaubliche" Bilder  

Riesige Wasserhose trifft südwestliche Stadt Italiens

21.11.2018, 10:48 Uhr | aj, t-online.de

Mehrere Tornados in Italien (Screenshot: Reuters)
Mehrere Tornados in Italien

Im italienischen Taurisano hat ein Tornado große Schäden angerichtet. Ein weiterer Tornado wurde in Cutro gemeldet. In Salerno wurde sogar eine Wasserhose gesichtet.

Italien: Im Süden hat es in den letzten Tagen offenbar gleich mehrere Tornados gegeben. (Quelle: t-online.de)


Ein besonderes Phänomen hat im Süden Italiens für Aufregung gesorgt: Eine Wasserhose wie aus dem Blockbuster-Film Twister bewegt sich über das unruhige Meer auf einen Ferienort zu. Und auch in anderen Gegenden Italiens hat es heftig gestürmt.

In Italien kommt das Wetter nicht zur Ruhe: In den süditalienischen Regionen Kampanien, Kalabrien und Apulien hat es offenbar in den letzten Tagen gleich mehrere Tornados gegeben. Darüber berichteten Augenzeugen auf sozialen Netzwerken mit erschreckenden Bildern und Videos.

Ein schwerer Sturm am Dienstagnachmittag richtete Schäden im Handelshafen des Ferienortes Salerno an. Der Sturm habe Schiffscontainer wie Spielzeug durch die Luft wirbeln lassen, berichtete der Nachrichtensender Sky News. Zwei Hafenmitarbeiter wurden dabei offenbar leicht verletzt. 


Viele Menschen dokumentierten das spektakuläre Ereignis mit Bildern  und veröffentlichten es auf sozialen Netzwerken. Die Aufnahmen zeigen eine Wasserhose aus einigen Kilometern Entfernung, vor der Provinzhauptstadt Salerno. "Unglaublich", kommentieren mehrere Zuschauer das Video, auf dem zu sehen ist, wie der säulenartige Wirbel sich langsam auf den Hafen der Stadt zu bewegt. 


In der Region Kalabrien kam es laut der Berichte gleich zu zwei Tornados. In der Stadt Cutro habe eine Wasserhose Land erreicht und mehrere Gebäude beschädigt, berichtet die Nachrichtenagentur ANSA. Am Bahnhof von Roccabernarda habe es einen Personenzug beinahe von den Gleisen gehoben. Durch den starken Wind und umherfliegende Gegenstände wurden Fenster der Zugwagen zerbrochen und einige der Insassen von Glassplittern verletzt. 

Neben den heftigen Stürmen gab es in der Region zuletzt auch heftigen Regen mit lokalen Überschwemmungen. In sieben italienischen Regionen wurde laut "daswetter.com" Unwetteralarm gegeben. Erst vor rund 3 Wochen habe es durch schwere Unwetter in Kalabrien 5 Todesopfer gegeben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Diese Winterjacken sind diese Saison im Trend
bei TOM TAILOR
Anzeige
Nur bis Sonntag: 10% Rabatt auf alles - Code "XMAS-18"
beste Schweizer Qualität bei www.calida.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018