Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Unwetter und lebhafter Wind – erste Glatteisunfälle

Erste Glatteisunfälle  

Weiter Schauer und lebhafter Wind zu Wochenbeginn

09.12.2018, 16:09 Uhr | dpa, jmt

Wetter: Es stürmt und friert (Bildquelle: Screenshot Getty)
Das Wetter vom Wochenende: Es stürmt und friert

Zum Schmuddelwetter gesellt sich am Wochenende noch ein unangenehmer Sturm. Ursache ist Sturmtief „Marielou“.(t-online.de)

Zuerst stürmt es, dann friert's: Autofahrer müssen sich ab kommender Woche auf eisige Straßen einstellen. (Quelle: t-online.de)


Sturmtief "Marielou" brachte Böen und Kälte, nun beginnt die Woche erneut trüb. Zwar wird es etwas wärmer, doch erneut werden Regen und Wind erwartet. 

Das Wetter bleibt zunächst ungemütlich: Die Woche beginnt mit viel Regen und böigen Winden. In den Tagen darauf klare es aber mancherorts auf, teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Nachts sinke die Temperatur teils in den Minusbereich, es könne glatt werden. Tagsüber sei es mild.

Schwerverletzter bei Remscheid

Blitzeis hatte in der Nacht zum Sonntag auf der Autobahn 1 bei Remscheid in NRW bereits zu einem Unfall mit einem 27-jährigen Schwerverletzten und mehreren Leichtverletzten geführt. Im Saarland und Rheinland-Pfalz stürzten bei starken Sturmböen am Wochenende einige Bäume auf die Straßen.


Am Montag soll es meist wechselnd bis stark bewölkt sein, mancherorts auch stürmisch. Es schauere. Ab 400 Metern Höhe und vor allem in den Alpen gebe es Schnee, an den Küsten wiederum Donner und Blitz. Die Temperaturen rangierten zwischen 3 bis 9 Grad, im höheren Bergland gebe es Dauerfrost. Der Wind ist laut DWD weiterhin böig, und gerade im Osten und Norden soll es stürmisch werden.

Sonnenschein bleibt Mangelware

Tags darauf lasse der Wind aber erheblich nach. Außer auf einigen Berggipfeln, dort gebe es erneut stürmische Böen. In der Osthälfte Deutschlands und an den Alpen sei es weiter stark bewölkt und regnerisch. Im Westen lockere die Wolkendecke auf, im Nordwesten zeige sich sogar die Sonne. Die Höchstwerte erreichen 2 bis 8 Grad.


Auch am Mittwoch ist Sonnenschein im Osten und Südosten dem DWD zufolge Mangelware. Weiterhin sei es dort stark bewölkt oder bedeckt mit einzelnen Schauern. Im Bergland schneie es indes. Im Westen bleibe es trocken und zeitweise scheine die Sonne. Auch werde es kälter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SALE bei CHRIST: Bis zu 50% Rabatt auf Top-Marken!
jetzt sparen auf christ.de
Anzeige
Generation Performance: der Dirt Devil Blade 2 Max
das ist OTTO
Anzeige
Kuschelweich und warm - jetzt Strick-Trends shoppen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019