Sie sind hier: Home > Panorama >

Schweiz: Frau gewinnt 162 Millionen – und arbeitet weiter

Geldsegen ändert nichts  

Schweizerin gewinnt 162 Millionen und arbeitet weiter

30.03.2019, 14:43 Uhr | arte, dpa

Schweiz: Frau gewinnt 162 Millionen – und arbeitet weiter. Schweizer Franken und ein Los der Euro Millions (Quelle: imago images/Geisser/Symbolbild)

Schweizer Franken und ein Los der Euro Millions: Trotz eines Lottogewinns von 162 Millionen Euro bleibt eine Schweizerin ihrem Beruf und ihrem Wohnort treu. (Quelle: Geisser/Symbolbild/imago images)

Im Lotto gewinnen und sich zur Ruhe setzen, davon träumen viele Menschen. Eine Schweizerin sieht das anders. Mit 162 Millionen auf dem Bankkonto geht sie weiter arbeiten.

Trotz eines Lottogewinns von 162 Millionen Euro geht eine Schweizerin laut einem Medienbericht weiter ihrem Job nach. Sie mache weiter ihre Arbeit, sagte die Frau, die anonym bleiben möchte, der Zeitung "Schweiz am Wochenende". Mit einem Einsatz von umgerechnet 22 Euro hatte die Frau im vergangenen Oktober 162 Millionen Euro in der Lotterie Euro-Millions gewonnen.

Auch ihrem Wohnort bleibe die Gewinnerin aus dem Kanton Aargau treu, obwohl sie mit einem Umzug in einen anderen Kanton Millionen hätte sparen können, schreibt die Zeitung weiter. Bund, Kanton und Gemeinde kassieren dank des Gewinns ihrer Bürgerin viel Steuergeld. Der Kanton erhalte rund 23 Millionen Franken (20,6 Millionen Euro), der Bund 21 Millionen Franken. Für die Aargauer Gemeinde fielen 11,7 bis 25,8 Millionen Franken an.

Preisgeld höher als bei Tennis-Star Federer

Mit dem Betrag schlage die Aargauerin sogar die 122 Millionen Franken Preisgeld, die Tennis-Star Roger Federer in seiner Karriere bisher erspielt habe, verglich "Schweiz am Wochenende". Der Gewinn sei der größte der Schweizer Euro-Millions-Geschichte, der zehnthöchste Europas überhaupt.


Anonymität sei für die Gewinner dringend geboten, sagte Swisslos-Mediensprecher Willy Mesmer der Deutschen Presse-Agentur. "Es gibt Fälle, da wurde den Gewinnern das Leben in der Heimat zur Hölle gemacht."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe