Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Hier regnet es am 1. Mai – und hier wird es schön

Deutschland-Wetter  

Mai startet mit Regen und Schneeschauern

Von Imke Gerriets

30.04.2019, 15:48 Uhr
Wetter in Deutschland: Hier regnet es am 1. Mai – und hier wird es schön. Wie hier in Hessen bleibt das Wetter abwechslungsreich: Nach ansteigenden Temperaturen wird es merklich frischer mit Werten bis zu 12 Grad. (Quelle: imago images/Ralph Peters)

Wie hier in Hessen bleibt das Wetter abwechslungsreich: Nach ansteigenden Temperaturen wird es merklich frischer mit Werten bis zu 12 Grad. (Quelle: Ralph Peters/imago images)

Das Wetter bleibt auch zum Maianfang ungemütlich. Zum Ende der Woche sinken die Temperaturen noch einmal spürbar. Fällt auch der 1. Mai ins Wasser?

Pünktlich zum 1. Mai soll es am Mittwoch in weiten Teilen Deutschlands den schönsten Tag in der Woche geben – danach geht es bergab. Zum Wochenende hin erwartet uns ein deutlicher Temperatursturz mit Graupelgewittern und Schneeschauern. Das wechselhafte April-Wetter endet auch in der ersten Maiwoche nicht.

Am 1. Mai erwartet uns für die meisten Gebiete ein recht freundlicher Tag mit längerem Sonnenschein und teilweise dichteren Wolken, die immer mal wieder auflockern. Nach Osten hin kann es jedoch von Mecklenburg-Vorpommern bis Sachsen einzelne Schauer geben. "Die meiste Zeit kommen wir trocken durch den Tag und können von Ausflugswetter sprechen", sagt Wetterexperte Roland Vögtlin von der MeteoGroup. Es gibt landesweit überwiegend Werte zwischen 15 und 22 Grad. Am kältesten wird es an der Nordsee mit 12 bis 14 Grad. Im Osten gibt es Temperaturen um die 19 Grad und der Süden kommt auf 17 bis 18 Grad.

"Für die Jahreszeit ist es zu kühl"

Am Donnerstag kommen vom Westen her Regenschauer. Im Osten soll es dagegen überwiegend trocken bleiben, vereinzelte Schauer sind dennoch möglich. Der Westen kommt auf 14 bis 17 Grad. Die Höchstwerte gibt es mit 20 Grad und längerem Sonnenschein im Osten. Auch der Süden kommt auf 20 Grad. Im Norden wird es mit 12 bis 13 Grad am kältesten. Besonders an den Küsten peitscht starker Seewind. 

Zum Wochenende hin wird es deutlich kühler. Am Freitag kommt vom Norden her Kaltluft. "Im Mai gibt es windiges, kühles, wechselhaftes April-Wetter. Für die Jahreszeit ist es zu kühl und wir verzeichnen einen merklichen Temperatursturz", meint Vögtlin. 


Die Werte liegen nur noch zwischen 8 bis 12 Grad im Norden. Dort treten immer wieder Schauer auf und es werden Graupelgewitter erwartet. Im Bergland kann es sogar zu Schneeschauern kommen. Der Süden erreicht Temperaturen von 10 bis 16 Grad und der Westen 9 bis 13 Grad. Auch im Osten sieht es mit 10 bis 14 Grad ähnlich aus. Am Samstag und Sonntag gehen die Werte weiter zurück, es bleibt wechselhaft.  

Verwendete Quellen:
  • MeteoGroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal