Sie sind hier: Home > Panorama >

128 km/h zu schnell – Autofahrer rast in Thüringen in Radarfalle

Thüringen  

Tempo 208 statt 80 – Autofahrer rast in Radarfalle

23.08.2019, 21:56 Uhr | dpa

128 km/h zu schnell – Autofahrer rast in Thüringen in Radarfalle. Ein Polizist bei der Geschwindigkeitskontrolle (Symbolbild): In Thüringen ist ein Autofahrer mit 208 km/h erwischt worden. Erlaubt waren 80.  (Quelle: imago images/HMB Media/Heiko Becker)

Ein Polizist bei der Geschwindigkeitskontrolle (Symbolbild): In Thüringen ist ein Autofahrer mit 208 km/h erwischt worden. Erlaubt waren 80. (Quelle: HMB Media/Heiko Becker/imago images)

208 km/h – auf einer Bundesstraße. Ein Autofahrer ist in Thüringen beim Rasen erwischt worden. Er bekommt ein Fahrverbot und muss Strafe zahlen. 

Ein Autofahrer ist mit Tempo 208 bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße 4 in Thüringen erwischt worden. In dem kontrollierten Straßenabschnitt bei Elxleben liege die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei 80 Kilometern pro Stunde, sagte eine Sprecherin der Erfurter Polizei.
 

 
Auf den Fahrer kämen nun mindestens drei Monate Fahrverbot und ein Bußgeld von 600 Euro zu. Die Polizei stellte innerhalb weniger Stunden insgesamt 230 Verstöße fest. Vier weitere Autofahrer müssen ebenfalls mit einem Fahrverbot rechnen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: