Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter heute in Deutschland: Der erste Schnee ist da!

Wetter in Deutschland  

Nach Schnee und Regen – hier wird der Sonntag herrlich schön

10.11.2019, 10:25 Uhr | blu , ds, dpa

Schnee im Süden (Quelle: dpa/dpa / Karl-Josef Hildenbrand)
Winterwetter: Hier gab es den ersten Schnee in Deutschland

Anfang November schickt der Winter bereits die ersten Vorboten. Auf dem Brocken im Harz hat es geschneit. Auch auf der Schwäbischen Alb gab es ab etwa 650 Metern Höhe den ersten liegen gebliebenen Schnee. (Quelle: dpa)

Weiße Überraschung: Am Wochenende schneite es in einigen Regionen Deutschlands bereits. (Quelle: dpa)


Der Samstag war oft trüb und nass – sogar Schnee fiel in einigen Regionen. Am Sonntag zeigt sich der Herbst dagegen von seiner schönsten Seite. Doch das geht nicht lange so.

Auf den goldenen Oktober folgt der Schmuddel-November. "Das Wetter bleibt die nächsten Tage trüb und nass mit vielen Wolken und Regen", sagt Dirk Thiele, Wetterexperte der MeteoGroup im Gespräch mit t-online.de. In höheren Lagen wird auch Schnee fallen. 

Der Wintereinbruch hatte am Samstag Deutschlands Höhenlagen bereits in Schneelandschaften verwandelt. Der Brocken war ebenso weiß bedeckt wie Teile der Schwäbischen Alb. Im Schwarzwald waren Schneepflüge im Einsatz. 

In den kommenden Tagen setzt sich in Deutschland allerdings ein Mix aus blauem Himmel und nebligem Dauergrau durch. Laut Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zieht mit Hoch "Paloma" zunächst dichter Nebel oder Hochnebel auf, der sich vor allem in Tal-Lagen auch den ganzen Sonntag halten kann. Wo der Nebel im Tagesverlauf abzieht, wartet bei Sonnenschein ein "herrlicher Sonntag", erklärte DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann. 

Neue Woche bleibt unbeständig

Der Sonntag verspricht bundesweit der freundlichste Tag der Woche zu werden, sagt auch Wetterexperte Thiele. In den meisten Landesteilen bleibt es trocken bei einem Mix aus Sonne und Wolken. Einzig im Westen und Südosten kann es vereinzelt schauern. Während in Potsdam, Hamburg und Köln 8 Grad erwartet werden, zeigt das Thermometer in München 6 Grad. 

Zu Beginn der neuen Woche soll die Sonne-Nebel-Lotterie erst einmal bestehen bleiben. "Es bleibt unbeständig und trüb bei einstelligen Temperaturen", prognostiziert Thiele. Während am Montag der Nordwesten Deutschlands unter einer dichten Wolkendecke liegt, kann im Südosten länger die Sonne scheinen. Vor allem im Nordwesten kann es vereinzelt zu Schauern kommen. 
 

 
Am Dienstag ändert sich an der Wetterlage wenig. Den Tag über bleibt das Wetter wechselhaft. Im Bergland kommt es erneut zu Schneeschauern. Zudem ziehen dichte Wolkenfelder über das Land. Die Temperaturen liegen in Deutschland zwischen 4 und 9 Grad. In der Nacht zum Mittwoch breiten sich die Niederschläge aus, die Schneefallgrenze sinkt auf 600 bis 800 Meter.

Verwendete Quellen:
  • MeteoGroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal