Sie sind hier: Home > Panorama >

Berlin: Adventskranz fängt Feuer – Mann stirbt in seiner Wohnung

Brand in Berlin  

Adventskranz fängt Feuer – Mann stirbt in seiner Wohnung

16.12.2019, 10:18 Uhr | dpa, jp

Berlin: Adventskranz fängt Feuer – Mann stirbt in seiner Wohnung. Brennender Adventskranz: In Berlin ist ein Mann an den Folgen eines Brandes verstorben. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Brennender Adventskranz: In Berlin ist ein Mann an den Folgen eines Brandes verstorben. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

Im Berliner Stadtteil Tempelhof ist ein 69-Jähriger bei einem Brand umgekommen. Offenbar war ein Adventskranz in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr warnt eindringlich vor den Gefahren von brennenden Kerzen.

Bei einem Wohnhausbrand im Berliner Stadtteil Tempelhof ist ein 69 Jahre alter Mann gestorben. In der Wohnung des Mannes hatte am späten Sonntagabend ein Adventsgesteck Feuer gefangen, wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte. "Die Wiederbelebungsmaßnahmen waren leider erfolglos", heißt es in dem Tweet.

Die Feuerwehr Berlin warnte vor rücksichtslosem Umgang mit Adventsdekorationen. So sei es wichtig, dass brennende Kerzen nicht unbeaufsichtigt bleiben sollten und vor Zugluft geschützt werden sollten. Des Weiteren sollte auf eine nicht-brennbare Unterlage geachtet werden, sowie darauf, dass Kerzen nicht komplett abbrennen. 

Beim Weihnachtsbaum empfiehlt die Feuerwehr Berlin genug Abstand zu brennbaren Gegenständen einzuhalten, falls Wachskerzen verwendet werden. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: