• Home
  • Panorama
  • Wetter in Deutschland: Können wir weiße Weihnachten erwarten?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextDFB-Star trifft bei Bundesliga-RückkehrSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Kein Schnee an Weihnachten – dafür könnte es regnen

Von Tim Blumenstein

Aktualisiert am 20.12.2019Lesedauer: 3 Min.
Ein Weihnachtsmarkt im Regen: Schnee wird es über Weihnachten wieder keinen geben – stattdessen könnte es regnen.
Ein Weihnachtsmarkt im Regen: Schnee wird es über Weihnachten wieder keinen geben – stattdessen könnte es regnen. (Quelle: Sabine Gudath/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit weißen Weihnachten wird es dieses Jahr wieder nichts. Über das Wochenende wechseln sich Wolken und Regen ab. Es bleibt mild.

Wer über die Feiertage noch auf eine Schneeballschlacht oder Schlittenfahren mit der Familie gehofft hat, wird leider enttäuscht: Schnee wird es auch dieses Jahr nicht geben. "Auch über das Wochenende wird das Wetter wenig winterlich", sagt Wetterexpertin Maria Dieckmann von der MeteoGroup im Gespräch mit t-online.de.

Der Freitag startet in der Osthälfte freundlich. Erst gegen Abend wird es wolkig. "Dafür bleibt es aber trocken", sagt Meteorologin Dieckmann. Im Westen ziehen von Baden-Württemberg über den Thüringer Wald bis an die Nordsee kompakte Wolken über das Land. Gebietsweise kommt es immer wieder zu Schauern, die teilweise auch als länger anhaltender Regen fallen können. Auf Rügen zeigt das Thermometer 7, in Cottbus und im Ruhrgebiet 13 Grad. Am Alpenrand klettern die Temperaturen mit Föhn sogar auf 17 Grad.

Am Wochenende viele Wolken und immer wieder Schauer

Am Samstag sind die dichten Wolkenfelder in der östlichen Hälfte angekommen und sorgen vor allem in den Morgenstunden für Regen. "Die Wolken ziehen aber schnell wieder ab, bis in den Abend bleibt es dann erst einmal trocken", prognostiziert Dieckmann. Später am Tag ziehen dann neue Wolkenfelder von Westen in Richtung Osten und bringen neuen Regen. In Hamburg werden 8, in Magdeburg und Saarbrücken 9 Grad erwartet. Am Oberrhein wird es mit 10 Grad zweistellig.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz verspricht weitere Entlastungen
imago images 165138007


Am Sonntag wird es im ganzen Land wolkig. "Zwischendurch gibt es mal ein paar Auflockerungen, die aber nicht lange halten", sagt Wetterexpertin Dieckmann. Im Westen und Südwesten kann es zudem zu Schauern kommen, die sich örtlich auch als längerer Regen halten können. In Greifswald zeigt das Thermometer 5, in Leipzig 9 Grad. Die Region um den Bodensee erwartet 8 Grad. In Düsseldorf wird es mit 10 Grad am wärmsten.

Das triste Wetter vom Sonntag geht am Montag weiter. "Der einzige Unterschied ist, dass die Regenschauer im Westen und Südwesten nicht so stark sind wie am Vortag – und es wird ein bisschen kühler", sagt Dieckmann. Im Vogtland zeigt das Thermometer 4 Grad, in der Region rund um die Oder 7 Grad. Ostfriesland erwartet 8, Mannheim 10 Grad.

Trübe Aussichten an Weihnachten

Am Heiligabend ist es in ganz Deutschland wechselhaft bewölkt. In der Westhälfte und im Süden bleibt es teilweise den ganzen Tag über trüb. Von Westen aus ziehen zudem Regenschauer über das Land. "Auf Schnee warten wir über die Feiertage leider vergebens", sagt Meteorologin Dieckmann. Nur in Hoch- und Gipfellagen ab 750 Meter könnten die Niederschläge vereinzelt als Schneeregen und sogar Schnee fallen, so die Wetterexpertin. Aber auch das lasse sich nicht mit Sicherheit vorhersagen. In der Lüneburger Heide zeigt das Thermometer 6, in Anhalt und Aachen 8 Grad. Freiburg erwartet 10 Grad.

Auch am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag ändert sich wenig am Wetter. "Genau lässt sich die Wetterentwicklung noch nicht festlegen, doch tendenziell wird es an beiden Tagen überall wolkig mit zeitweiligen Auflockerungen", sagt Dieckmann. Vereinzelt seien auch Schauer möglich. Am Mittwoch liegen die Temperaturen zwischen 2 und 8 Grad, am Donnerstag zwischen 3 und 8 Grad.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Axel Krüger
  • Sophie Loelke
Von Axel Krüger, Sophie Loelke
CottbusDeutschlandNordseeWeihnachten
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website