Men├╝ Icont-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
HomePolitikCorona-Krise

Corona-Lage: Die aktuellen Corona-Zahlen in Deutschland und der Welt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild f├╝r einen TextStarkes Erdbeben im HindukuschSymbolbild f├╝r einen TextNeue Hinweise auf Corona-UrsprungSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche verzichten auf Qualit├Ąt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die aktuellen Corona-Zahlen in Deutschland und der Welt

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 20.10.2020Lesedauer: 2 Min.
Eine Fachkrankenpflegerin hantiert im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz bei der Vorf├╝hrung eines Transportisolators f├╝r Ebola-Patienten an einer Puppe: Auch in Rheinland-Pfalz gab es einen Ausbruch des Coronavirus.
Eine Fachkrankenpflegerin hantiert im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz bei der Vorf├╝hrung eines Transportisolators f├╝r Ebola-Patienten an einer Puppe: Auch in Rheinland-Pfalz gab es einen Ausbruch des Coronavirus. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Noch immer infizieren sich weltweit Menschen mit dem Coronavirus, inzwischen sind es mehr als 46 Millionen. Auch in Deutschland steigen die Fallzahlen weiter.

Die Corona-Pandemie spitzt sich weiter zu. Bis Dienstag (3. November, 6 Uhr) waren nach Angaben der Johns-Hopkins-Universit├Ąt weltweit 46.870.394 Millionen Infektionen registriert. 1.206.181 Menschen sind gestorben.


Corona-Alltag: Diese Fauxpas unterliefen Politikern

Stephan Weil (SPD), Markus S├Âder (CSU), Werner Kogler, (Vizepr├Ąsident von ├ľsterreich), Jens Spahn (CDU), Armin Laschet (CDU), Daniel G├╝nther (CDU) (v.l.o.n.r.u.): Immer wieder sorgte es f├╝r Belustigung, wie schwer sich manche Politiker mit den Masken tun ÔÇô besonders Laschets Masken-Fauxpas sorgte f├╝r Aufsehen.
Der Luxemburger Au├čenminister Jean Asselborn und Bundesau├čenminister Heiko Maas (SPD) nehmen bei ihrem Treffen auf der Br├╝cke ├╝ber die Mosel ihren Mundschutz ab: Dass Maas nun wieder fliegt, sorgte f├╝r Kritik.
+3

In Deutschland gibt es 569.598 best├Ątigte Infektionen, wie die Zahlen der Johns-Hopkins-Universit├Ąt zeigen. 10.669 Menschen sind gestorben. 355.410 Menschen gelten mittlerweile als genesen.

Hinweis: Dieser Text wird nicht mehr aktualisiert. Wenn Sie sich f├╝r die Corona-Zahlen aus ihrem Landkreis interessieren, klicken Sie hier.


Die folgende Karte zeigt die absoluten Fallzahlen in Deutschland an. Gehen Sie auf einen Landkreis, um mehr Informationen angezeigt zu bekommen.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Da es sich um eine dynamische Situation handelt, kann es sein, dass die Zahlen von denen anderer Stellen abweichen.

Die n├Ąchste Karte zeigt, welche Landkreise aktuell mit einem Ausbruch zu k├Ąmpfen haben. Dazu wird die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen ins Verh├Ąltnis zur Einwohnerzahl gesetzt. Diese sogenannte 7-Tage-Inzidenz gibt das aktuelle Infektionsgeschehen besser wieder und hilft bei der Risikobewertung.

Die Daten stammen in diesem Fall vom Robert Koch-Institut.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Bund und L├Ąnder haben eine "Obergrenze" von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche vereinbart. Wird dieser Wert ├╝berschritten, m├╝ssen Gegenma├čnahmen eingeleitet werden. Dazu z├Ąhlt auch ein "regionaler Lockdown". Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Zur Methodik:
t-online.de bezieht die weltweiten und bundesdeutschen Fallzahlen von der Johns-Hopkins-Universit├Ąt.

Weil die Universit├Ąt keinerlei Zahlen zu Landkreisen und Bundesl├Ąndern ver├Âffentlicht, stammen diese von der Firma Risklayer. Diese wiederum tr├Ągt die Daten im sogenannten Crowdsourcing-Verfahren zusammen. Das hei├čt, dass Freiwillige die Informationen bei den regionalen Beh├Ârden abfragen und in ein gemeinsames Dokument eintragen, wo sie von anderen mehrfach ├╝berpr├╝ft und verifiziert werden. Als Hauptquelle dienen dabei die jeweiligen Websites der Landkreise und anderer offizieller Stellen.
Die lokalen Beh├Ârden melden neue F├Ąlle oft schneller als die Einrichtungen der L├Ąnder oder des Bundes und aktualisieren ihre Angaben in unregelm├Ą├čigen Abst├Ąnden. In der Gesamtzahl auf Landes- und Bundesebene kann es in den hier dargestellten Daten aufgrund des Meldeverzugs zu Abweichungen zu den Zahlen des Robert Koch-Instituts oder der Johns-Hopkins-Universit├Ąt kommen.

Um neue Entwicklungen auf Landkreisebene m├Âglichst in Echtzeit wiedergeben zu k├Ânnen, aktualisieren wir unsere Infografik st├╝ndlich. Das hei├čt, sobald Risklayer seine Daten erg├Ąnzt, sehen Sie dies auch bei uns. (Tipp: Um die kreisfreien St├Ądte zu sehen, m├╝ssen Sie eventuell n├Ąher in die Karte hineinzoomen.)
Trotzdem k├Ânnen diese Daten nicht das tats├Ąchliche Ausbruchsgeschehen wiedergeben. Dies liegt unter anderem an Faktoren wie der Inkubationszeit, der Zahl der durchgef├╝hrten Tests und den jeweiligen Diagnose- und Meldeverfahren in den Regionen. Experten gehen von einer hohen Dunkelziffer bei den Infizierten und bereits Genesenen aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene RecherchenRobert Koch-Institut
  • Johns-Hopkins-Universit├Ąt
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Experte warnt vor neuer Corona-Variante "Arcturus"
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
COVID-19CoronavirusDeutschlandKoblenz

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website