Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Fürth: Rentner erhält Anzeige wegen Atemschutzmaske am Steuer

Rentner der Risikogruppe  

Anzeige wegen Atemschutzmaske im Auto

11.04.2020, 11:58 Uhr | t-online.de

Fürth: Rentner erhält Anzeige wegen Atemschutzmaske am Steuer. Rentner: Die Fürther Polizei verteilte eine Anzeige wegen Atemschutzmaske am Steuer (Symbolbild).  (Quelle: imago images/Michael Eichhammer)

Rentner: Die Fürther Polizei verteilte eine Anzeige wegen einer Atemschutzmaske am Steuer (Symbolbild). (Quelle: Michael Eichhammer/imago images)

Ein Rentner in Bayern hat nach dem Einkaufen seine Atemschutzmaske angelassen und sich damit ins Auto gesetzt. Er bekam eine Anzeige, weil er gegen das Vermummungsverbot verstoßen hatte.

In Fürth hat ein Rentner zum Einkaufen eine Atemschutzmaske getragen, um sich und andere vor dem Coronavirus zu schützen. Allerdings hat er diese nach dem Einkaufen angelassen und ist damit in seinem Auto losgefahren.

Begründung, er wolle Mitbürger schützen, half nichts 

Der Herr wurde jedoch gestoppt, als er an einer Fürther Polizeiwache vorbeifuhr. Ein Polizeibeamter führte laut der "Abendzeitung München" eine Personenkontrolle durch und fragte wohl, vor wem sich der Rentner abschirmen wolle. Der Rentner antwortete demnach, dass er seine Mitbürger schützen wolle. Er bekam trotzdem eine Anzeige.

Die Begründung: Er habe gegen das Vermummungsverbot verstoßen. Die Anzeige bekam wohl auch der Polizeidirektor mit. Er erklärte die Sache wegen der Corona-Krise inzwischen als erledigt, berichtet die "AZ". Es gebe zwar den Paragrafen 23, wonach das Gesicht des Fahrers erkennbar sein muss und nicht verdeckt sein darf, doch in Zeiten der Corona-Krise könne der Paragraf weniger streng gesehen werden, sagte der Chef der Fürther Polizei.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal