Sie sind hier: Home > Panorama >

Videoaufnahmen zeigen, was vom Wrack der "Titanic" übrig ist

Vor 108 Jahren gesunken  

Videoaufnahmen zeigen, was vom Wrack der "Titanic" übrig ist

Von Sandra Sperling, Lara Schlick

14.04.2020, 13:44 Uhr
Was von dem Schiffswrack der "Titanic" geblieben ist

1985 wurde das Schiffswrack der "Titanic" erstmals in 3.800 Metern Tiefe auf dem Grund des Atlantischen Ozeans entdeckt. Seit 14 Jahren jedoch ist niemand zu dem Wrack hinabgetaucht. Bis jetzt. (Quelle: t-online.de)

Aufnahmen aus 3.800 Metern Tiefe: Was von dem berühmtesten Wrack der Welt geblieben ist. (Quelle: t-online.de)


In der Nacht vom 14. auf 15. April 1912 kam es zu einer der größten Katastrophen der Seefahrt. Mit über 2.000 Menschen an Bord sank die "Titanic". Geblieben ist das Wrack. Doch lange wird es nicht mehr zu sehen sein.

1912 war es mit 269 Metern Länge das größte Schiff der Welt und galt als unsinkbar. Als die "Titanic" vor 108 Jahren mit über 2.000 Menschen an Bord nach einer Kollision mit einem Eisberg doch sank, setzte die Katastrophe eine Zäsur in der Geschichte der Seefahrt. 

1985 wurde das Schiffswrack in 3.800 Meter Tiefe auf dem Grund des Atlantischen Ozeans entdeckt. Es dauerte 14 Jahre, bis wieder ein Forscherteam zu dem Wrack hinabtauchte. Bei der "Five Deeps"-Expedition im Sommer 2019 entstanden spektakuläre Aufnahmen. Doch es wurden auch alarmierende Veränderungen dokumentiert und die "Titanic" durch ein fatales Manöver beschädigt.

Wie das Wrack der "Titanic" aktuell aussieht und welche sichtbaren Veränderungen bei dem letzten Tauchgang im Vergleich zum Jahr 1985 festgestellt wurden, sehen Sie oben im Video oder, wenn Sie hier klicken.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur Reuters
  • Atlantic Productions

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal