Sie sind hier: Home > Panorama >

Melbourne: Vier australische Polizisten sterben bei Kontrolle von Raser

Verstärkung gerufen  

Vier australische Polizisten sterben bei Kontrolle von Raser

22.04.2020, 17:16 Uhr | dpa

Melbourne: Vier australische Polizisten sterben bei Kontrolle von Raser. Bei einem Unfall in Melbourne sind vier Polizisten gestorben: Ein Laster ist in eine Kontrolle gerast.  (Quelle: imago images/AAP)

Bei einem Unfall in Melbourne sind vier Polizisten gestorben: Ein Laster ist in eine Kontrolle gerast. (Quelle: AAP/imago images)

Eigentlich war es nur eine Verkehrskontrolle, doch am Ende sind vier Polizisten tot. Im australischen Melbourne hat sich ein tragischer Unfall ereignet, bei dem Fragen offen sind. 

Bei einem Einsatz gegen einen Raser auf einer Autobahn in der australischen Stadt Melbourne sind vier Polizisten ums Leben gekommen. Zwei Polizisten hatten nach Ermittlerangaben am Mittwoch einen Porsche-Fahrer gestoppt, der zu schnell unterwegs war. Dann riefen sie Verstärkung und wollten das Auto beschlagnahmen, als ein Kühllaster die Gruppe erfasste. Das sei ein "sehr tragischer Abend" für die Polizei des Bundesstaates Victoria, sagte Polizeichef Graham Ashton.

Der Fahrer des Sportwagens flüchtete vom Unfallschauplatz. "Ich empfehle ihm dringend, dass er sich zur nächsten Polizeiwache begibt", so Ashton. Der Lastwagenfahrer sollte im Krankenhaus untersucht werden. Warum er in die Gruppe fuhr, ist unklar. Australiens Premierminister Scott Morrison drückte nach den "schrecklichen, tieftraurigen Nachrichten" den Angehörigen sein Beileid aus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal