Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Sommer in Sicht – bis zu 27 Grad am Wochenende

Wetter in Deutschland  

Am Wochenende kommt der Sommer

07.05.2020, 15:06 Uhr | t-online.de, blu

Wetter in Deutschland: Sommer in Sicht – bis zu 27 Grad am Wochenende . Die TV-Asahi-Kirschblütenallee in Berlin-Lichterfelde: Am Wochenende wird es sommerlich warm.  (Quelle: imago images/A. Friedrichs)

Die TV-Asahi-Kirschblütenallee in Berlin-Lichterfelde: Am Wochenende wird es sommerlich warm. (Quelle: A. Friedrichs/imago images)

Nach den kühlen Temperaturen der vergangenen Tage wird es am Wochenende sommerlich warm. Doch spätestens zur kommenden Woche droht wieder ein Wetterumschwung.

Mit den kühlen Temperaturen ist es diese Woche wieder vorbei – zumindest vorübergehend. Vielerorts scheint vermehrt die Sonne, auch die Temperaturen klettern zum Wochenende hin auf teils sommerliche Werte. 

Bis zu 27 Grad am Freitag

Am Donnerstag bleibt es im Norden und Osten zunächst weiter bewölkt, auch Regen ist vereinzelt möglich. Gegen Nachmittag lockert es allmählich auf. Im restlichen Land bleibt der Donnerstag sonnig und trocken. In der Nordosthälfte klettern die Temperaturen auf bis zu 19 Grad, im Südwesten sogar auf bis zu 24 Grad. 

Am Freitag bleibt das Wetter wechselhaft mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Dafür ist es verbreitet trocken. Im Norden wird es mit bis zu 21 Grad etwas wärmer als an den Vortagen. Im Rest des Landes steigen die Temperaturen auf bis zu sommerliche 27 Grad. 

Am Muttertag kommt der Wetterumschwung

Das Wochenende startet am Samstag zunächst locker bewölkt und sonnig. Im Süden ziehen im Tagesverlauf Wolken auf, auch einzelne Schauer und teils kräftige Gewitter sind möglich. Im Norden kann es ebenfalls vereinzelt Schauer geben. Die Höchstwerte liegen am Nachmittag bei 20 bis 25 Grad, im Norden bei maximal 19 Grad. 

Am Muttertag ist es mit dem freundlichen Wetter schon wieder vorbei. Zwar bleibt es verbreitet mild, doch wird es wieder nasser. Im Norden bleibt das Wetter wechselnd bewölkt, an den Küsten kann es schauern. In Mittel- und Süddeutschland ist es teils stark bewölkt und regnerisch. Im Süden und Osten sind zudem Gewitter möglich. Im Norden werden Höchstwerte von bis zu 16 Grad erreicht, im Rest des Landes von bis zu 20 Grad. Am wärmsten wird es im Südosten mit bis zu 24 Grad. 


Zur neuen Wochen kommt das Schmuddelwetter zurück. Die Südhälfte hängt unter einer dichten Wolkendecke, die verbreitet für Regen sorgt. In den mittleren Lagen kann der Regen sogar in Schnee übergehen. Auch im Norden zeigt sich das Wetter wieder von der unfreundlichen Seite: Es bleibt wechselnd bewölkt mit einzelnen Regen- und Graupelschauern. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 11 Grad im Norden und 16 Grad am Hochrhein. Nur in Südostbayern kratzen die Temperaturen noch an der 20-Grad-Marke. 

Verwendete Quellen:
  • Deutscher Wetterdienst DWD

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal