Sie sind hier: Home > Panorama >

Tragischer Badeunfall in Friedrichshafen: Stand-Up-Paddler stirbt im Bodensee

Friedrichshafen  

Stand-Up-Paddler stirbt im Bodensee

09.07.2020, 08:43 Uhr | dpa, sth

Tragischer Badeunfall in Friedrichshafen: Stand-Up-Paddler stirbt im Bodensee. Northern Tasmania Faces Severe Flooding As Storm Weather Hits (Quelle: Getty Images/Heath Holden)

Mann mit Stand-up Paddle: Das stehende Rudern auf dem Board ist eine beliebte Sportart. (Symbolbild) (Quelle: Heath Holden/Getty Images)

Ein Ausflug zum Bodensee endet tragisch. Ein Mann aus Nordrhein-Westfalen fällt in den See und versinkt. Er war dort im Urlaub mit seiner Ehefrau, doch den Sturz überlebt er nicht.

Ein Tourist ist auf dem Bodensee von seinem Stand-Up-Paddle gefallen und gestorben. Polizeiangaben zufolge stürzte der 55-Jährige am Mittwoch bei Friedrichshafen etwa 200 Meter vom Ufer entfernt ins Wasser. Laut Zeugen hielt er sich kurz am Paddel fest und ging dann unter.

Rettungskräfte suchten zunächst erfolglos nach ihm. Erst mit Hilfe eines Rettungshubschraubers konnten Taucher zu dem leblosen Mann unter Wasser gelotst werden. Eine Notärztin stellte seinen Tod fest. Der Verunglückte aus Nordrhein-Westfalen war gemeinsam mit seiner Ehefrau am Bodensee unterwegs.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal