Sie sind hier: Home > Panorama >

USA: Trump-Anhänger verweigert Maske – und stirbt an den Folgen von Covid-19

Fall sorgt für Aufsehen  

US-Veteran schimpfte über Masken – und stirbt an Covid-19

13.07.2020, 19:26 Uhr | hak, t-online

US-Veteran schimpfte über Masken – dann starb er an Covid-19

Richard Rose wurde nur 37 Jahre alt. Der Kriegsveteran aus Port Clinton, im US-Bundesstaat Ohio, ist in seinem Haus an den Folgen von Covid-19 gestorben. (Quelle: Bitprojects)

"Mache den Hype nicht mit": Richard Rose nahm die Corona-Pandemie nicht ernst – mit tödlichen Folgen. (Quelle: Bitprojects)


Ein Trump-Anhänger zweifelt Informationen zur Corona-Pandemie an, eine Maske zu tragen lehnt er ab. Drei Monate später ist Richard Rose selbst an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Richard Rose wurde nur 37 Jahre alt. Der Kriegsveteran aus Port Clinton im US-Bundesstaat Ohio starb in seinem Haus an den Folgen von Covid-19. Der Tod des Amerikaners hatte über die Landesgrenzen hinaus viel Aufmerksamkeit erregt. 

Noch Ende April hatte Rose auf seinem Facebook-Account deutlich gemacht, dass er Masken zum Schutz vor einer Ausbreitung des Coronavirus ablehne. Auch in seinem Verhalten schien er sich, seinen Aktivitäten in den sozialen Netzwerken nach, nicht einzuschränken – ein gefährlicher Trugschluss. 

Die ganze Geschichte von Richard Rose und seine Ansichten zur Corona-Pandemie sehen Sie im Video oben oder wenn Sie hier klicken.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal