Sie sind hier: Home > Panorama >

Wetter in Deutschland: Es wird heiß – fast 40 Grad am Wochenende

Wetter in Deutschland  

Es wird heiß, heiß, heiß

31.07.2020, 13:16 Uhr
Wetter in Deutschland: Es wird heiß – fast 40 Grad am Wochenende. Sonne reflektiert im Wasser: In Teilen Deutschlands wird es richtig heiß.  (Quelle: imago images/Die Videomanufaktur)

Sonne reflektiert im Wasser: In Teilen Deutschlands wird es richtig heiß. (Quelle: Die Videomanufaktur/imago images)

Gewitter, Hagel – und dann Hitze: Das Wetter präsentiert in dieser Woche eine ganze Palette an Auswüchsen. Kurz vor dem Wochenende wartet der Höhepunkt.

"Zurzeit strömt hier Luft aus dem tropischen Bereich", sagt Dirk Thiele, Wetterexperte von der Meteogroup zu t-online.de. Und das merkt man – zumindest in großen Teilen Deutschlands. (Wie es im Laufe der Woche weitergeht, sehen Sie oben im Video oder hier.)

Freitag wird zum Höhepunkt der Wetterwoche, Samstag startet gut

"Der Freitag wird der schönste Tag der Woche", verspricht Thiele. Landesweit wird es überwiegend sonnig, nur vereinzelt warten Wolkenfelder. An der Küste wird fast überall die 20-Grad-Marke geknackt. Südlich des Mittellandkanals werden flächendeckend sommerliche Temperaturen über 25 Grad erwartet, etwa in Berlin 26 Grad. In der Region um Freiburg allerdings steigt das Thermometer auf bis zu 36 Grad. "Da muss ich ganz klar vor der Hitze warnen", sagt Thiele. Auch in Mannheim wird es heiß: 33 Grad. 

Der Samstag beginnt ebenso schön, allerdings bahnen sich von Westen her Tiefausläufer ihren Weg. Und somit sind auch wieder Schauer und Gewitter möglich. "Aber nicht so heftig wie am Dienstag", beruhigt der Wetterexperte. Die niedrigsten Temperaturen erwarten die Halligen: immerhin 23 sommerliche Grad Celsius. In Bremen werden 28 Grad erwartet, in Leipzig 29. Heiß wird es in Ulm, dem Breisgau, örtlich im Saarland und im Bereich von Rhein und Main: bis zu 35 Grad. 

Sonntag: Ein durchwachsenes Wochenfinale

Der Sonntag wird dann recht durchwachsen, Sonne und Wolken wechseln sich ab. In Mecklenburg-Vorpommern werden recht viele Sonnenstunden erwartet, Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen erwarten unstetes Wetter mit Schauern und Gewittern. "Da ist es dann ein bisschen labil", sagt Thiele. Wegen der Tiefausläufer werden auch die Temperaturen gemäßigter. Die Höchsttemperatur von 29 Grad wird in der Lausitz erwartet, Berlin kommt wie Frankfurt am Main noch auf 28 Grad. Hamburg erwarten 23 Grad und die Inseln der Nord- und Ostsee 20 bis 21 Grad.
 

 
"Unbeständig wird es wohl auch weitergehen. Es ist keine wirkliche Stabilisierung in Sicht", so Thiele. Aber: "Auch wenn wir das Regendefizit der vergangenen Jahre noch nicht aufholen konnten, wird die Natur sich freuen."

Verwendete Quellen:
  • MeteoGroup

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal