Sie sind hier: Home > Politik > Corona-Krise >

Corona-Krise? Papst Franziskus findet Geschwätz und Klatsch "schlimmer"

Kirchenoberhaupt beklagt  

Papst Franziskus nennt Geschwätz "schlimmer als Covid"

06.09.2020, 16:28 Uhr | dpa

Corona-Krise? Papst Franziskus findet Geschwätz und Klatsch "schlimmer". Vatikanstadt: Beim Angelus-Mittagsgebet äußerte Papst Franziskus seine Abscheu gegen Klatsch. (Quelle: imago images/Independent Photo Agency Intl.)

Vatikanstadt: Beim Angelus-Mittagsgebet äußerte Papst Franziskus seine Abscheu gegen Klatsch. (Quelle: Independent Photo Agency Intl./imago images)

Das Coronavirus erschüttert den Globus, im Vatikan machte Papst Franziskus allerdings noch eine weitere schwere Gefahr für die Menschen aus: "Klatsch". Er warnte die Gläubigen ausdrücklich davor.

Klatsch und Geschwätz sind Papst Franziskus zuwider. "Klatsch ist eine schlimmere Plage als Covid", sagte das 83-jährige katholische Kirchenoberhaupt am Sonntag bei seiner Angelus-Ansprache, die er am Fenster des Vatikan-Palastes über dem Petersplatz hielt.

"Wenn wir einen Fehler, Mangel, einen Ausrutscher bei jemandem sehen, ist das erste, was uns einfällt, es anderen zu erzählen", sagte der Papst vor Pilgern. "Der Tratsch beschädigt jedoch die Gemeinschaft der Kirche, das ist der Teufel, der Lügner, der die Kirche spalten will (...)."

Er bat die Menschen, einen festen Vorsatz zu fassen: "Kein Geschwätz!", sagte er mit Nachdruck, den Zeigefinger erhoben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal