Sie sind hier: Home > Panorama >

Wuppertal: 59-Jähriger stürzt in ätzende Kalilauge und stirbt

Arbeitsunfall in Wuppertal  

59-Jähriger stürzt in ätzende Kalilauge und stirbt

24.09.2020, 16:03 Uhr | AFP

Wuppertal: 59-Jähriger stürzt in ätzende Kalilauge und stirbt. Rettungsfahrzeuge im Einsatz: Der 59-jährige Leverkusener starb in einer Spezialklinik an seinen schweren Verätzungen. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Rettungsfahrzeuge im Einsatz: Der 59-jährige Leverkusener starb in einer Spezialklinik an seinen schweren Verätzungen. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Unglück in einem Betrieb für Metallverarbeitung: Ein Mitarbeiter stolperte und stürzte in einen Becken voll ätzender Kalilauge. Der 59-Jährige überlebte nicht.

Nach einem Sturz in ein Becken mit Kalilauge ist ein 59-jähriger Mitarbeiter einer Wuppertaler Firma an seinen Verletzungen gestorben. Der schwere Arbeitsunfall ereignete sich am Mittwoch in einer Firma für Metallverarbeitung, wie die Wuppertaler Polizei an diesem Donnerstag mitteilte. Demnach rutschte der 59-Jährige aus und fiel in das Becken voller ätzender Kalilauge.

Dabei erlitt der Leverkusener schwere Verätzungen. Er wurde zunächst notärztlich versorgt und dann per Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Er starb am Donnerstag. Zu den genauen Umständen des Arbeitsunfalls liefen Ermittlungen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal